Video

Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge setzt hohe Erwartungen in Neuzugang Mats Hummels. Der ehemalige Dortmunder war der Wunschspieler von Carlo Ancelotti.

Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge setzt hohe Erwartungen in Neuzugang Mats Hummels. Denn wie Rummenigge in New York vor dem Hit im International Champions Cup gegen Real Madrid (Do., ab 1.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) verriet, war der 27-Jährige der Wunschspieler des neuen Bayern-Trainers Carlo Ancelotti und seiner selbst.

"Mats verkörpert genau den Typ Abwehrspieler, den Carlo und ich haben wollten. Bei der Frage nach der Verstärkung der Mannschaft hatten wir schnell die Position Innenverteidigung als Zielpunkt definiert. Und Mats war der Spieler, den wir haben wollten", sagte Rummenigge der Deutschen Presse-Agentur.

Hummels kehrt nach acht Jahren von Borussia Dortmund zum deutschen Rekordmeister zurück, für den er bereits von 1995 bis 2008 aktiv war.

Seine Wurzeln bei Bayern, sein Alter und die Erfahrung seien weitere wichtige Gründe für seine Verpflichtung gewesen. Zudem passe er Rummenigge zufolge perfekt zu Jerome Boateng: "Das hat man bei der EM gesehen."

Geht es nach Rummenigge, soll Hummels mit seiner Persönlichkeit in Zukunft auch dabei helfen, den absehbaren Verlust von Spielern wie Philipp Lahm nach deren Karriereende aufzufangen.

Hummels wird wie einige weitere EM-Teilnehmer nach der Rückkehr des FC Bayern von der USA-Reise in New York das Training bei den Bayern aufnehmen. Sein erstes Spiel soll er ausgerechnet beim Supercup gegen Ex-Klub Borussia Dortmund bestreiten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel