vergrößernverkleinern
VfL Wolfsburg v FC Bayern Muenchen - Bundesliga
Julian Draxler wird nicht nur von der eigenen Vereinsführung zurecht gewiesen © Getty Images

Nicht nur die eigene Vereinsführung weist Julian Draxer zurecht. Karl-Heinz Rummenigge nutzt die Wolfsburger Wechselposse, um Profis an ihre Pflichten zu erinnern.

Karl-Heinz Rummenigge hat sich in die Wechselposse um Weltmeister Julian Draxler eingeschaltet, der seinen Abschied beim VfL Wolfsburg nach nur einem Jahr forciert. 

Zum Abschluss der US-Tour der Münchner erklärte der Vorstandsboss des FC Bayern: "Vertrag ist Vertrag, das gilt für beide Seiten mit Rechten und Pflichten. Dementsprechend muss man den einen oder anderen Spieler hin und wieder daran erinnern, dass es nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten gibt." 

Die Wolfsburger hatten dem Wechselwunsch von Draxler einen Riegel vorgeschoben und erklärt, ihn in der aktuellen Transferperiode nicht zu transferieren. 

Der frühere Meister und Pokalsieger erklärte zudem, es habe seitens der Verantwortlichen zu keinem Zeitpunkt schriftliche oder mündliche Zusagen bezüglich eines Wechsels von Draxler innerhalb der aktuellen Transferperiode gegeben. Das hatte Draxler am Dienstag gegenüber der Bild-Zeitung behauptet.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel