Video

BVB-Trainer Thomas Tuchel nimmt vor dem Supercup gegen den FC Bayern die Fans in die Pflicht. Vor Ancelotti hat Tuchel großen Respekt. Die Pressekonferenz zum Nachlesen.

BVB-Trainer Thomas Tuchel setzt vor dem Supercup-Finale gegen den FC Bayern (ab 20.30 Uhr LIVE auf SPORT1.fm und im LIVETICKER) auf die Unterstützung der Fans - vor allem im Hinblick auf Rückkehrer Mario Götze.

Auch zum Wiedersehen mit Mats Hummels äußert sich der Coach von Borussia Dortmund. Seine Vorfreude auf das erste Duell mit Carlo Ancelotti kann Tuchel nicht verbergen - die Aussagen der Pressekonferenz zum Nachlesen.

+++ Keine Fragen mehr +++

Das war es von der Pressekonferenz mit Thomas Tuchel.

+++ Tuchel über Hummels' Abschied +++

 "Mats hat die Entscheidung getroffen, zu einem der besten Klubs in Europa und der Welt zu gehen. Zu einem Klub, der aktuell eine Stufe über uns steht. Es ist natürlich doppelt bitter, dass Mats damit den direkten nationalen Konkurrenten noch mal verstärkt, das steht außer Frage. Aber wir sind nicht persönlich beleidigt und in keinster Weise nachtragend", sagt Tuchel zum Abgang von Mats Hummels.

+++ Tuchel über seine Beziehung zu Ancelotti +++

"Die Beziehung wird morgen eröffnet", sagt Tuchel: "Ich kenne Ancelotti als Fan des AC Mailand, als großen Spieler. Er hat mir die Augen geöffnet, wie schön und spektakulär Fußball sein kann. Die Ära, die er als Trainer beim AC Mailand geprägt hat, spricht für sich - die Stationen und die Titel auch. Er ist eine außergewöhnliche Trainerpersönlichkeit und eine Auszeichnung für die Bundesliga. Er wird uns alle und mich auf ein neues Niveau bringen, weil ich mich regelmäßig mit meiner Mannschaft mit ihm messen kann."

+++ Tuchel über die Trainingsarbeit +++

"Wir trainieren sehr aufmerksam und fleißig mit einer guten Mentalität. Die Spieler geben die Leidenschaft mit rein, die sie liefern können. Das brauchen wir", sagt Tuchel: "Dieses Niveau und diese Leidenschaft erwarten wir von ihnen."

+++ Mannschaft wächst zusammen +++

"Ich bin sehr zuversichtlich, weil ich sehe, wie die Spieler miteinander umgehen. Aber ich bin zuversichtlich", sagt Tuchel.

+++ Tuchel über Teambuilding +++

Tuchel: "Wir sind unterm Strich acht, neun Tage zusammen. Und das merkt man uns an. Das dauert halt. Das ist ein wichtiger Prozess, dass dieser Klebstoff am Ende hält." Das Teambuilding sei ein ganz wichtiger Baustein neben dem Sportlichen.

"Wir versuchen diese Herausforderung jeden Tag zu leben", so Tuchel weiter: "Da hilft jedes Spiel, auch das Heimspiel morgen."

+++ Neues Team formen "große Herausforderung +++

Aus den vielen Neuzugängen ein neues Team zu formen bezeichnet Tuchel als "große Herausforderung". "Die unterschiedlichen Einstiege ins Training erschweren es noch mal", sagt Tuchel. Dennoch sei es eine "große Freude mit den Spielern zu trainieren".

+++ Konkurrenzsituation in der Bundesliga +++

"Leverkusen ist für mich ein großer Rivale im Kampf um die Champions-League-Plätze", sagt Tuchel: "Und Gladbach."

+++ Tuchel über die Vormachtstellung des FCB +++

"Es wird sehr hart werden, das zu brechen, weil Bayern noch voraus ist. Sie haben sich mit Mats Hummels nochmals verstärkt und keinen Stammspieler verloren", sagt Tuchel.

+++ Keine Unterschiede +++

"Nach Neuzugang und Nicht-Neuzugang unterscheide ich nicht", sagt Tuchel. "Wir brauchen viele Spieler, die über 90 Minuten gehen können."

+++ Tuchel über Götze +++

"Mario ist ein Spieler des BVB und wird von unseren Fans unterstützt, so erwarte ich das heute und auch morgen", sagt Tuchel.

Video

+++ "Haben hohe Ansprüche" +++

"Wir wissen, was wir in der Vorbereitung schon geleistet haben - auch schon gegen diesen Gegner", sagt Tuchel: "Wir haben hohe Ansprüche."

+++ Noch nicht fit +++

Tuchel räumt ein, dass aufgrund des frühen Zeitpunkts in der Vorbereitung, die Mannschaft noch nicht zu hundertprozent fit sei. "Ich tue mich mit Prozentangaben schwer", sagt Tuchel: "Ich weiß nicht wo wir sind."

+++ "Es ist ein besonderes Spiel" +++

"Das Spiel ist mehr als nur ein Vorbereitungsspiel. Es ist ein Finale, das wir uns redlich verdient haben", sagt Tuchel: "Der Rahmen, das Drumherum und der Gegner machen es zu einem besonderen Spiel."

+++ Großer Respekt vor Bayern +++

Der Rekordmeister wird dem BVB laut Tuchel gleich alles abverlangen. "Bei dem Gegner müssen wir gleich an unsere beste Leistung ran", sagt der Trainer.

+++ Tuchel ist da +++

Die Pressekonferenz beginnt. "Für morgen wollen wir das Beste, was wir haben", beginnt der BVB-Trainer seine Ausführungen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel