vergrößernverkleinern
FC Bayern Muenchen v Hannover 96 - Bundesliga
Jerome Boateng kuriert derzeit einen Muskelbündelriss aus © Getty Images

Deutschlands frischgebackener Fußballer des Jahres peilt seine Bundesliga-Rückkehr nach der Länderspielpause im September an. Mit seinen Fortschritten ist er zufrieden.

Weltmeister Jerome Boateng von Rekordmeister Bayern München peilt nach seiner Verletzungspause eine Rückkehr nach der Länderspielpause Anfang September an - aber selbst ein Comeback zum Bundesligastart am 26. August gegen Bremen scheint noch nicht ganz ausgeschlossen. "Da will ich mich nicht festlegen. Es sieht gerade gut aus, aber Bremen könnte dennoch eng werden", sagte Deutschlands Fußballer des Jahres dem kicker.

Riskieren will der 27 Jahre alte Abwehrspieler aber nichts. "Ich will jetzt nicht, dass wieder etwas passiert." Deswegen gehe es eher in Richtung September, hatte Boateng am Sonntag bei Sky gesagt. Am zweiten Spieltag gastieren die Bayern nach einer Länderspielpause bei Schalke 04 (9. September).

"Im Moment geht es mir sehr gut. Ich bin zufrieden, ich merke nichts und kann ganz gut laufen. Zwar noch nicht so schnelles Tempo, weil ich aufpassen muss, aber bis jetzt läuft alles ganz gut. Ich hoffe, dass es so weitergeht", sagte Boateng weiter. In dieser Woche soll er ins Balltraining einsteigen.

Boateng ist nach seinem im EM-Halbfinale erlittenen Muskelbündelriss erst in der vergangenen Woche ins Lauftraining eingestiegen und absolviert noch keine Übung mit der Mannschaft. Die erste Runde im DFB-Pokal am Freitag bei Carl-Zeiss Jena wird der Nationalspieler auf jeden Fall verpassen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel