vergrößernverkleinern
Geht es nach den Buchmacher, steigt Jerome Gondorf mit Darmstadt ab
Jerome Gondorf hätte Darmstadt per Ausstiegsklausel verlassen können © Getty Images

Nach Peter Niemeyer äußert sich auch Jerome Gondorf über den Kader von Darmstadt 98. Er hofft auf Verstärkungen "auf mehreren Positionen", bleibt aber optimistisch.

Nach Peter Niemeyer hat sich mit Jerome Gondorf der nächste Profi von Darmstadt 98 über die aktuelle Personalsituation geäußert.

"Man muss der Wahrheit ins Auge sehen: Der Aderlass ist groß", sagte Gondorf im kicker: "Man muss nur die Anzahl der Spieler sehen, da brauchen wir uns noch nicht konkurrenzfähig zu fühlen, definitiv nicht."

Der 28-Jährige will allerdings "optimistisch bleiben" und vertraut in die Verantwortlichen der "Lilien". "Es muss auf mehreren Positionen nachgebessert werden, das wissen die Verantwortlichen ja auch", erklärte Gondorf.

Der Mittelfeldspieler hatte sich zuletzt für einen Verbleib in Darmstadt entschlossen, obwohl es unter anderem ein Angebot vom Hamburger SV gegeben haben soll. "Ich habe mich für Darmstadt entschieden, es wäre schlecht, wenn ich jetzt ins Grübeln käme", sagte Gondorf.

Zwar sei er natürlich nicht jeden Tag positiv eingestellt, aber: "Es bringt nichts zu hadern. Ich sehe dem Start optimistisch entgegen und versuche, alles in meiner Macht stehende zu geben, damit er erfolgreich sein wird."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel