vergrößernverkleinern
reif-Kolumne
Marcel Reif spricht im Doppelpass über die Bayern, Ribery und Horst Hrubesch © SPORT1

Für Marcel Reif hatte der FC Bayern zuletzt "wenig Lederhose" - und ist gespannt auf die neuen Machtverhältnisse. Von Olympia-Coach Horst Hrubesch schwärmt er.

Hallo Fußball-Freunde,

Deutschland freut sich über Olympia-Silber. Horst Hrubesch hat das Beste aus der Olympia-Mannschaft herausgeholt - und das war sehr stark. Es wäre billig gewesen, die schwierige Nominierung als Ausrede zu benutzen und sich zu beklagen, dass man sich die Spieler förmlich erbetteln muss. Wenn Spieler sagen, wir wollen für den Trainer ins Finale, dann spricht das nicht gegen den Trainer.

Bei den Brasilianern hatte sich alles auf Neymar konzentriert. Er hat seinem Land mit dem Tor und dem entscheidenden Elfmeter einen unfassbaren Dienst erwiesen. Der Fußball dort war nach der WM komplett am Boden. Wenn du in Brasilien sagst, du bist aus Deutschland, wird gejammert und es gibt feuchte Augen.

Wahrscheinlich gönnt Hrubesch den Brasilianern die Goldmedaille sogar, damit dort endlich mal wieder Ruhe herrscht.

Video

Schauen wir auf die Bundesliga: Beim FC Bayern ist der entscheidende Neuzugang der Trainer. Carlo Ancelotti ist ein Gegenentwurf zu Pep Guardiola. Was die Spieler unter dem Spanier gelernt haben, werden sie bei Ancelotti mit Spaß und gutem menschlichen Umgang auf dem Platz umsetzen können.

Mit seiner Art wird er vieles zum Positiven bewegen. Er hat Real Madrid befriedet. Und dort sagt jeder, er sei ein idealer Trainer.

Hitzkopf Franck Ribery hat der Italiener deutlich gemacht, dass sich der Klub eine vierwöchige Sperre nicht leisten kann. Man wird Ribery nicht dazu bringen, sich dafür zu bedanken. Aber er muss seine Grenzen kennen.

Durch die Rückkehr von Uli Hoeneß kann der FC Bayern noch stärker werden. Karl-Heinz Rummenigge steht für etwas anderes als Hoeneß. Internationalisierung und die Fokussierung auf Finanzen, das sind Rummenigges Flaggschiffe. Hoeneß wird dem Klub wieder mehr bayerische DNA bringen, die gut für den Klub ist.

Video

Der Rekordmeister hatte immer etwas eigenes, eine Verbindung zwischen Champagner und Lederhosen. Zuletzt gab es auch wegen Guardiola wenig Lederhose und wenig Greifbares. Ich bin gespannt, ob die neue Situation zu einer Zerreißprobe führt. 

Hoeneß wird kein Grüß-Gott-August sein und will Macht haben. Er weiß, was er will.

Bis demnächst,
Euer Marcel Reif

Marcel Reif ist nach rund 1.500 kommentierten Spielen eine Reporter-Legende. Für seine Arbeit erhielt Reif unter anderem den "Grimme Preis", den "Deutschen Fernsehpreis" und den "Bayerischen Fernsehpreis". Seit dieser Saison begleitet Marcel Reif als Experte den Volkswagen Doppelpass auf SPORT1.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel