Video

Trotz der krachenden Niederlage gegen Bayern München erhält Viktor Skripnik die volle Unterstützung von Frank Baumann. Der Trainer stehe nicht zur Disposition.

Trotz der 0:6-Klatsche zum Saisonauftakt beim FC Bayern München bekommt Werder Bremens Trainer Viktor Skripnik volle Rückendeckung von seinem Vorgesetzten.

"Mein Vertrauen in Viktor ist in den letzten Wochen in der Vorbereitung noch größer geworden. Auch nach dem Spiel heute", sagte Baumann bei Sky. "Wir lassen uns nach einer Niederlage in der Bundesliga, auch wenn sie sie sehr, sehr schmerzhaft ist, davon nicht abbringen. Wir wussten, dass dieser (personelle) Umbruch Zeit braucht - und diese Geduld haben wir. Darum steht der Trainer heute und in den nächsten Monaten nicht zur Disposition", betonte Baumann.

"Wir haben viele Verletzte und viele neue Spieler, das braucht Zeit. Wir haben jetzt Zeit, in der Länderspielpause weiter daran zu arbeiten", ergänzte der Ex-Profi.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel