vergrößernverkleinern
Das Comeback von Marco Reus bei der Borussia steht weiter in den Sternen
Das Comeback von Marco Reus bei der Borussia steht weiter in den Sternen © Getty Images

Die Fans von Borussia Dortmund müssen sich weiter auf ein Comeback von Marco Reus gedulden. Eine Rückkehr des Stürmers in die BVB-Elf ist nicht in Sicht.

Ein Comeback des Nationalspielers Marco Reus bei Borussia Dortmund ist weiterhin nicht in Sicht.

"Er ist nicht im Mannschaftstraining. Er ist kein Thema, auch nicht für die nächste Woche", sagte Trainer Thomas Tuchel am Freitag während der Pressekonferenz vor dem Ligaspiel bei RB Leipzig am Samstag (18.30 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

"Die Rehaphase ist so, dass es von den linearen Bewegungen zu den Richtungswechseln übergeht", berichtete Tuchel zudem.

Reus, der einen kleinen Einriss des Adduktorenansatzes erlitten hatte, trainiere "sehr, sehr dosiert" und "sehr, sehr wenig mit dem Ball".

Auch Bender nicht dabei

Auch Defensivspieler Sven Bender wird für das Spiel in Leipzig nicht zur Verfügung stehen. "Er laboriert weiter an einer Bänderverletzung, die er bei Olympia erlitten hat", sagte Tuchel.

"Er ist nicht im Mannschaftstraining." Offensivmann Shinji Kagawa ist zudem im Training umgeknickt, über seinen Einsatz wird kurzfristig entschieden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel