vergrößernverkleinern
FBL-GER-BUNDESLIGA-WOLFSBURG-DORTMUND
Pierre-Emerick Aubameyang erzielte das 2:0 für den BVB © Getty Images

Beim Duell zwischen Wolfsburg und Dortmund macht Borussias Effizienz den Unterschied. Die Tuchel-Elf stellt nebenbei einen neuen Vereinsrekord auf.

Die Daten zum 4. Spieltag:

- Zum ersten Mal seit Bundesliga-Gründung 1963 erzielte Borussia Dortmund in drei Pflichtspielen in Folge mindestens drei Treffer (6:0 in Warschau, 6:0 gegen Darmstadt, 5:1 in Wolfsburg).

- Pierre-Emerick Aubameyang erzielte in den letzten sechs Pflichtspielen gegen Wolfsburg sieben Tore. Die beiden Treffer waren seine ersten Auswärtstore in der Bundesliga seit Februar.

- Beim BVB ist aber auch Raphael Guerreiro on fire: Der Europameister war in den letzten drei Pflichtspielen an vier Toren beteiligt (2 Tore, 2 Assists). in den letzten drei Pflichtspielen kam Guerreiro sogar auf fünf Scorer-Punkte.

- Nach den ersten drei Bundesligaspielen ohne Gegentreffer kassierte Wolfsburg gegen den BVB schon in der 4. Minute das erste Gegentor der Saison. Saisonübergreifend war Wolfsburg damit in der Bundesliga 285 Minuten ohne Gegentor.

- Dortmund erzielte im Spiel gegen den VfL mit zehn Torschüssen fünf Tore, Wolfsburg traf mit 15 Abschlüssen nur ein Mal.

- Mit 65 Torschüssen erzielte der VfL in dieser Saison nur kümmerliche zwei Tore. Ganz anders Dortmund: Die Tuchel-Elf traf mit 57 Schüssen 13 Mal.

- Im Breisgau spricht man Deutsch: Bei Freiburg standen beim 1:0 gegen den HSV neun Deutsche in der Startelf - dazu der gebürtige Pforzheimer Grifo und der gebürtige Schweizer Abrashi.

- Freiburg feierte wettbewerbsübergreifend seinen achten Heimsieg in Folge. Eine solche Serie war dem SC seit dem Aufstieg ins Profilager 1978 noch nie gelungen.

- Der HSV kassierte die 3. Niederlage in Folge und verbucht mit nur einem Punkt nach vier Spieltagen den schlechtesten Start seit fünf Jahren. Und am Samstag kommen die Bayern nach Hamburg...

- Ingolstadt wartet seit saisonübergreifend neun Bundesliga-Spielen auf einen Sieg, so lange wie aktuell kein anderer Bundesligist.

- Neuer Vereinsnegativrekord: Erstmals in der Bundesliga blieb Ingolstadt vier Heimspiele in Folge ohne Sieg.

- Im fünften Pflichtspiel gegen die Schanzer feierte Frankfurt erstmals einen Sieg und freut sich über den besten Saisonstart seit 4 Jahren.

- Hoffenheim ist erst das 5. Team der Bundesliga-Geschichte, das mit 4 Unentschieden in eine Saison startet; letztmals schaffte Hertha BSC 2004/05 dieses Kunststück.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel