vergrößernverkleinern
SpVgg Landshut v Bayern Muenchen - Friendly Match
Carlo Ancelotti fühlt sich in München wohl © Getty Images

Carlo Ancelotti sieht den FC Bayern als "eine große Familie". Auch diese Geschlossenheit mache den Rekordmeister konkurrenzfähig. In Madrid sei der Druck größer.

Carlo Ancelotti hat die Vorzüge des FC Bayern im Vergleich zu seinen früheren Arbeitgebern wie Real Madrid hervorgehoben. Der Italiener lobte vor allem die Stabilität beim deutschen Rekordmeister.

"Der FC Bayern hat ein wirklich gutes Image, eine traditionsreiche Geschichte. Und das Wichtigste: Der Klub wird von ehemaligen Spielern des FC Bayern geführt", sagte Ancelotti der Welt.

Und weiter: "Das macht ihn ziemlich einzigartig. Der Klub ist nicht verschuldet, hat fantastische Sponsoren. Hier gibt es eine familiäre Atmosphäre. All dies zusammen sorgt beim FC Bayern für Stabilität."

In Madrid sei Stabilität mit Erfolg gleichgesetzt worden. "Wir hatten es in meiner letzten Spielzeit bis ins Halbfinale der Champions League geschafft. Und uns fehlte ein Punkt, dann hätten wir auch die spanische Liga gewonnen. Bei Real Madrid bedeutet Stabilität: Du musst gewinnen! Immer!", schilderte Ancelotti sein Real-Aus.

Video

Weniger Druck in München

In München sei der Erfolgsdruck derweil nicht ganz so hoch: "Man hat mich hier jedenfalls nicht aufgefordert, alles gewinnen zu müssen. Ich muss dafür sorgen, dass wir konkurrenzfähig sind und bleiben, dass wir in Europa zur Spitze gehören."

Die Bayern bezeichnete der 57-Jährige als "eine große Familie. Jeder unterstützt hier immer auch die anderen. Wir können es deshalb mit allen aufnehmen - mit Real, Barcelona, Manchester City oder Juventus."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel