vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-MOENCHENGLADBACH-BARCELONA
Raffael musst gegen Barca kurz nach Wiederanpfiff vom Platz © Getty Images

Borussia Mönchengladbach muss bis auf Weiteres auf seinen Spielmacher verzichten. Raffael zieht sich im Duell mit dem FC Barcelona eine Muskelverletzung zu.

Borussia Mönchengladbachs Spielmacher Raffael hat sich im Vorrundenspiel der Champions League gegen den FC Barcelona am Mittwoch einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen.

Wie der Bundesligist mitteilte, wird der 31-Jährige bis auf Weiteres ausfallen.

Gladbach hatte gegen Barca knapp verloren (1:2) und steht nach zwei Spielen in der Königsklasse noch ohne Punkt da. Raffael war in der 48. Minute ausgewechselt und durch Fabian Johnson ersetzt worden. 

Trainer Andre Schubert hatte nach der Niederlage zunächst noch vorsichtig Entwarnung gegeben und gesagt, dass die Auswechslung eine Vorsichtsmaßnahme war. Raffael hatte aufgrund von Adduktorenproblemen die Bundesligaspiele in Leipzig (1:1) und gegen Ingolstadt (2:0) verpasst und war gegen Barcelona in die Mannschaft zurückgekehrt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel