vergrößernverkleinern
RB Leipzig v FC Augsburg - Bundesliga
Emil Forsbergs Führungstor gegen den FCA ist historisch © Getty Images

Leipzig - Emil Forsberg markiert mit seinem Führungstreffer gegen Augsburg eine historische Tormarke, während Ji mit dem Ausgleich seine lange Durststrecke beendet.

Emil Forsberg hat mit seinem Führungstreffer gegen den FC Augsburg (2:1) eine historische Marke für RB Leipzig markiert.

Der 24-Jährige schwedische Stürmer erzielte das 500. Pflichtspieltor in der Vereinsgeschichte des Bundesliga-Neulings.

Ji beendet Torflaute

FCA-Stürmer Dong-Won Ji beendete durch sein Tor zum 1:1-Ausgleich eine lange persönliche Durststrecke.

Der Südkoreaner traf erstmals seit 979 Tagen wieder in der Bundesliga und schaffte damit einen wichtigen und längst überfälligen Befreiungsschlag.

Zuletzt hatte der 25-Jährige am 25. Januar 2014 beim 2:2 gegen Borussia Dortmund für die Fuggerstädter getroffen.

Leipzig schreibt Geschichte

Nach 172 Tagen traf Yussef Poulsen wieder für Leipzig und erzielte dabei sein erstes Bundesligator, das seinem Team den Sieg gegen Augsburg bescherte.

Bei Poulsen platzte nach 172 Tagen der Knoten und erzielte den Siegtreffer für Leipzig © SPORT1/imFootball

Die Sachsen sind der beste Aufsteiger der Bundesliga-Geschichte. Nach sechs Spieltagen ist das Team noch ungeschlagen und steht auf Rang drei der Tabelle.

Audio

Ein weiterer stadtinterner Rekord kommt hinzu: Der bislang einzige Klub aus Leipzig, der in der Bundesliga spielte, war der VfB Leipzig. Dieser gewann aber insgesamt nur drei Spiele in der Saison 1993/1994 in der höchsten deutschen Spielkasse.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel