vergrößernverkleinern
Carlo Ancelotti übernahm die Bayern von Pep Guardiola
Carlo Ancelotti feierte mit dem AC Mailand große Erfolge, sowohl als Spieler als auch als Trainer © Getty Images

Bayern-Coach Carlo Ancelotti nennt vier Vereine, die er niemals trainieren würde und spricht über die Chancen des deutschen Rekordmeisters in der Champions League.

Bayern-Trainer Carlo Ancelotti hat klare Prinzipien, was seine Trainerjobs angeht.

"Ich werde nie Atletico oder Barca trainieren", sagte Ancelotti der spanischen Sportzeitung Marca, angesprochen auf seine Zukunft als Trainer.

Er respektiere diese Vereine, könne diese aber aufgrund seiner Vergangenheit bei Real Madrid nicht coachen. "Ich würde in Italien auch nicht Inter oder Lazio trainieren, denn ich bin Milan verbunden", erklärte der 57-Jährige.

Real-Rückkehr möglich

Eine Rückkehr zu Real kann sich Ancelotti hingegen vorstellen: "Es spricht nichts dagegen. Es war eine sehr schöne Erfahrung, ich muss dem Verein danken, dass er mir diese Chance gegeben hat."

Video

Gemeinsam mit Barcelona und Atletico hat der Italiener natürlich auch Ex-Klub Real als Favoriten auf den Champions-League-Sieg auf dem Zettel. Doch auch Juventus Turin, Manchester City, Paris Saint-Germain und sein eigenes Team haben für Ancelotti gute Chancen auf den Henkelpott.

Nuancen entscheiden

In der europäischen Königsklasse entscheiden jedoch ohnehin Nuancen, wie Ancelotti weiß: "Es geht darum, im richtigen Moment da zu sein." Man könne die Arbeit und das Training planen, Verletzungen von wichtigen Spielern allerdings nicht kontrollieren.

Bei den Bayern haben in den letzten Jahren nur Details zum Champions-League-Titel gefehlt, meinte der Übungsleiter und gab das Ziel für die kommende Saison vor: "Wir wollen diese Trophäe gewinnen!"  

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel