vergrößernverkleinern
Rouven Schröder ist der Nachfolger von Christian Heidel bei Mainz 05
Rouven Schroeder kam im Mai 2016 von Werder Bremen zu Mainz 05 © Getty Images

Rouven Schröder folgte im Sommer auf Christian Heidel bei Mainz 05. Im Volkswagen Doppelpass spricht der neue Sportdirektor über die aktuelle Situation bei den Rheinhessen.

Der neue Sportchef von Mainz 05, Rouven Schröder, hat sich im Volkswagen Doppelpass bei SPORT1 zufrieden über die ersten Wochen der neuen Saison gezeigt:

"Mit sieben Punkten ist uns ein ordentlicher Start gelungen. Jetzt ist alles sehr positiv, aber es wird auch mal die andere Seite kommen. Und da muss man sich treu bleiben."

Zudem lobte er seinen Vorgänger Christian Heidel, der die Rheinhessen im Sommer nach 24 Jahren verlassen hatte, und nannte ihn als Hauptgrund für die Etablierung in der Bundesliga.

"Erstes Erfolgsgeheimnis ist Christian Heidel"

"Erstes Erfolgsgeheimnis ist Christian Heidel. Er hat enorme Arbeit geleistet", erklärte Schröder.

"Das zweite Erfolgsgeheimnis: Bodenständigkeit und Demut ist wichtig, und hart zu arbeiten. Du musst mit wenigen Mitteln das Beste rausholen."

Viele hätten ihm von der Nachfolge Heidels abgeraten. "Aber als die Anfrage kam, wollte ich es sofort machen. Es ist eine große Herausforderung für mich. Es ist ein tolles Umfeld, vor allem ist es toll, wie sich der Verein nach außen präsentiert. Es war für mich stimmig."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel