Video

BVB-Coach Thomas Tuchel äußert sich vor dem Wolfsburg-Spiel zur Personalsituation und schwärmt von einem Neuzugang. Eine Reformidee sieht er wohlwollend. PK-Ticker zum Nachlesen.

+++ PK beendet  +++

Und damit ist die Pressekonferenz mit Thomas Tuchel vor dem Spiel in Wolfsburg zu Ende.

+++ Leistung wichtiger als Ergebnis +++

Nach den zwei 6:0 besteht keine Gefahr, dass die Spieler abheben. "Die Jungs wissen das einzuordnen. Die beste Herangehensweise ist es, die Spiele relativ losgelöst vom Ergebnis zu bewerten. Das Hauptaugenmerkt liegt auf der Leistung", sagte Tuchel. Man finde auch bei Siegen genügend Kritikpunkte.

"Die Schlagzahl, die Gier auf Tore und die Lust aufs Verteidigen" wolle man beibehalten.

+++ Playoffs? Wieso nicht! +++

Dem Vorschlag von Wolfgang Holzhäuser, Playoffs einzuführen, steht Tuchel nicht ablehnend gegenüber. ""Wieso nicht? Es würde dem Tabellenzweiten, -dritten, -vierten eine Chance geben, doch noch Meister zu werden. Playoffs finde ich nicht so abwegig. Ich bin grundsätzlich sehr offen für Regel- und Reglementänderungen", so Tuchel.

+++ Lob für Kuba +++

Tuchel ist auch von Jakub Blaszczykowski überzeugt, der vom BVB zu den Wölfen wechselte. "Das Spiel in Wolfsburg kommt ihm entgegen. Er ist eine starke Persönlichkeit. Wir wünschen ihm das allerbeste."

+++ Guerreiro? "Kann alles spielen" +++

Thomas Tuchel sieht Neuzugang Raphael Guerreiro auf mehreren Positionen. "Er ist viel zu flexibel und viel zu gut, um ihn auf eine Position zu reduzieren. Aktuell ist er sehr wertvoll für uns im zentralen Bereich", sagte Tuchel: "Er kann alles spielen."

+++ "Spektakuläre Saison" +++

Thomas Tuchel schwärmt im Rückblick von der vergangenen Saison. Er warnt vor verfrühten Vergleichen mit der diesjährigen Spielzeit. "Jetzt bereits zu behaupten, dass wir uns verbessert haben...warten wir mal ab", so Tuchel.

+++ Schürrles Einsatz fraglich +++

Tuchel: "Bei Andre Schürrle bleibt es knapp. Es sieht eher unverändert schlecht aus."

+++ Bender weiter mit Schmerzen +++

Sven Bender ist seit Olympia nicht im Training. "Das ist sehr bedauerlich, weil er er ein sehr wichtiger Spieler ist", so Tuchel. Der Defensivmann laboriert weiterhin an der Verletzung aus dem Olympiafinale.

+++ Tuchel warnt vor Wolfsburg +++

"Wolfsburg strahlt für mich zu Hause immer eine Offensivstärke aus", sagte Tuchel.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel