vergrößernverkleinern
Es sollte ein Begegnungsschal werden, nun sorgt er für Zoff © SPORT1-Grafik: Philipp Heinemann / Imago

Zwischen RB Leipzig und Borussia Dortmund knirscht es schon vor dem Duell am Samstag gewaltig. Auslöser ist ausgerechnet ein gemeinsamer Fan-Schal.

Aufsteiger RB Leipzig hat sich zum ersten Bundesliga-Heimspiel der Vereinsgeschichte etwas ganz besonderes für die Fans ausgedacht. Ein gemeinsamer Fan-Schal von RB und Gegner Borussia Dortmund sollte an den besonderen Tag erinnern.

Doch die eigentlich nett gemeinte Idee kommt bei der Borussia gar nicht gut an. Den Schal gibt es zwar seit Freitag zu kaufen, allerdings ohne BVB-Logo und den Klubnamen der Dortmunder. Der Vizemeister hatte dem Aufsteiger die Nutzung des Logos verboten.

"Der von Rasenballsport Leipzig angebotene sogenannte Begegnungsschal wurde ohne Zutun von Borussia Dortmund und daher auch ohne den Klubnamen und das Klublogo hergestellt", erklärte der BVB gegenüber der Bild.

Bereits im Vorfeld der Partie hatten die Fans der Borussia aus Protest gegen die millionenschwere Unterstützung der Leipziger durch Red Bull angekündigt, das Spiel in Leipzig zu boykottieren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel