Video

Uli Hoeneß rechnet mit einer starken Borussia Dortmund. Außerdem hebt er einen Innenverteidiger aus der Masse heraus und spricht über die Konkurrenz im Team.

Nach seiner Haftentlassung kandidiert Uli Hoeneß wieder für das Präsidentenamt beim FC Bayern.

Mit dem Saisonstart des Rekordmeisters ist er bereits mehr als zufrieden. "Für unsere Fans ist jedes Bayern-Spiel ein Traum, wenn sie so viele Tore sehen", sagte der 64-Jährige der Bild. "Ich mache mir da sehr wenig Sorgen vor den Spielen, wie es ausgeht."

"Spannung kommt sehr früh"

Doch Hoeneß weiß, den Moment auch zu schätzen und verweist darauf, dass die "schweren Begegnungen" noch anstehen. Als Beispiele nennt er Atletico Madrid und PSV Eindhoven.

Video

In der Liga wird der Double-Sieger schon bald ausreichend gefordert sein:

"Dortmund wird sich beachtlich stark entwickeln, sie haben eine junge Mannschaft. Ich freue mich darauf auch sehr, denn wir alle wollen auch eine spannende Bundesliga haben und ich glaube, diese Spannung wird früher kommen, als wir gerade denken."

"Kimmich ist ein klasse Junge"

Mit einem dem breiten Kader muss sich der FC Bayern vor keinem Verstecken. Hoeneß freut sich über den Konkurrenzdruck und hält große Stücke auf Joshua Kimmich. Der Jungstar sei ein "klasse Junge".

Viel traut der 64-Jährige auch seiner Innenverteidigung zu: "Mats Hummels hat sich nahtlos eingefügt, als ob nie weg war. Javi Martinez spielt diese Saison als Innenverteidiger bisher überragend."

Hoeneß vertraut in der Besetzung des Abwehrzentrums voll auf seinen Trainer: "Das wird eine schwierige Entscheidung für Carlo, wen er rausnimmt, wenn Boateng wieder zurückkommt. Aber ich habe volles Vertrauen in Carlo. Er macht das Richtige!"

Der Italiener ist laut ihm ein "grandioser Trainer" und ein "grandioser Mensch".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel