Video

Nach der Pleite in Leverkusen schimpft Thomas Tuchel über die vielen Bayer-Fouls, Gonzalo Castro muss verletzungsbedingt raus. Jetzt könnte er länger ausfallen.

Nach der 0:2-Niederlage bei Bayer Leverkusen am vergangenen Samstag hatte Trainer Thomas Tuchel von Borussia Dortmund über die vermeintlich überharte Spielweise des Gegners geschimpft.

Jetzt könnte ein BVB-Leistungsträger nach einem Foul in genau dieser Partie länger ausfallen: Gonzalo Castro musste in Leverkusen mit einer Adduktorenzerrung ausgewechselt werden - nach Informationen der Bild soll dem 29-Jährigen nun sogar eine Pause von etwa vier Wochen drohen.

Tuchel nach Pleite sauer

Tuchel hatte sich nach der Partie in Leverkusen über die vielen Fouls gegen seine Spieler beschwert. In der Pressekonferenz hatte er sich danach noch einen verbalen Schlagabtausch mit Bayer-Coach Roger Schmidt geliefert.

Video

Castro zeigte bisher bei den Dortmundern konstant starke Leistungen, war aber von Bundestrainer Joachim Löw nicht für die beiden WM-Qualifikationsspiele gegen Tschechien und Nordirland nominiert worden.

Video

Tuchel hatte Castros erneute Nichtberücksichtigung als "große Enttäuschung" bezeichnet.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel