vergrößernverkleinern
Borussia Dortmund v SV Darmstadt 98 - Bundesliga
Raphael Guerreiro spielt bislang eine starke Saison für Borussia Dortmund © Getty Images

Die Verletzung von Raphael Guerreiro am Oberschenkel ist wohl schwerer als angenommen. Die Personalprobleme von Borussia Dortmund verschärfen sich weiter.

Nächster Rückschlag für das verletzungsgebeutelte Borussia Dortmund:

Raphael Guerreiro hat sich offenbar einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen. Das vermelden kicker und Ruhrnachrichten übereinstimmend, der Verein hält sich bislang bedeckt.

Zunächst war die Verletzung, die sich der Portugiese gegen Andorra zugezogen hatte, als nicht so schlimm eingeschätzt worden. Das Länderspiel auf den Färöer-Inseln ließ er laut portugiesischer Medien aus, um sich für Dortmunds Partie gegen Hertha BSC am Freitagabend zu schonen.

Bei eingehenden Untersuchungen entdeckten die Ärzte jedoch einen Muskelfaserriss, der 22-Jährige fällt wohl zwei bis drei Wochen aus.

Damit verpasst der Neuzugang aller Voraussicht nach die Partien gegen Hertha BSC, Ingolstadt (beide Bundesliga), Sporting Lissabon (Champions League) und Union Berlin (DFB-Pokal).

Mit Gonzalo Castro, Sokratis, Sven Bender, Neven Subotic, Erik Durm und Marco Reus befinden sich bereits sechs Spieler im Verletztenstand. Dazu sind die Einsätze von Ousmane Dembele, Marc Bartra und Lukasz Piszczek gegen die Berliner fraglich.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel