vergrößernverkleinern
DFL Audio-Visual Media Rights Auction - Press Conference
Christian Seifert ist seit 2005 Boss der DFL © Getty Images

Christian Seifert steht nach Medienberichten vor einer langjährigen Verlängerung seines Vertrages. Der 47-Jährige sorgte beim Fernsehrechteverkauf für neue Rekordergebnisse.

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) und Geschäftsführer Christian Seifert haben sich offenbar auf eine Fortsetzung der erfolgreichen Zusammenarbeit geeinigt.

Nach Informationen der Bild-Zeitung wird der 47-Jährige, dessen Kontrakt am 30. Juni 2017 ausläuft, einen neuen Fünfjahresvertrag unterzeichnen. Darauf soll sich der Aufsichtsrat bei seiner Sitzung am 4. Oktober geeinigt haben.

Seifert ist seit 2005 Boss der DFL und lieferte zuletzt bei den Verkäufen der Fernsehrechte immer wieder Rekordergebnisse ab. Der neue TV-Vertrag beispielsweise spült den Klubs ab der Saison 2017/18 bis 2021 allein aus der nationalen Vermarktung 1,2 Milliarden Euro pro Spielzeit in die Kassen. Die nächste Ausschreibung würde demnach wieder von Seifert geleitet werden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel