vergrößernverkleinern
FBL-GER-BUNDESLIGA-BAYERN-MUNICH-EINTRACHT-FRANKFURT
Robert Lewnadowski (r.) und Eintracht-Verteidiger David Abraham gerieten in der vorigen Saison des Öfteren aneinander © Getty Images

Nach zwei Pflichtspiele ohne Sieg ist der FC Bayern bei Eintracht Frankfurt gefordert, den Hebel wieder umzulegen. Doch die Hessen haben den Münchnern schon mehrmals die Suppe versalzen.

Am 7. Bundesliga-Spieltag wartet auf den FC Bayern alles andere als ein Selbstläufer. Bei Eintracht Frankfurt (ab 15 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) gilt es für das Team von Trainer Carlo Ancelotti dennoch, den Durchhänger von zwei Pflichtspielen ohne Sieg hinter sich zu lassen. 

SPORT1 hat die Fakten zum Spiel:

Der FC Bayern hat die Liga bisher nicht in Grund und Boden gespielt. Die Siege bei Schalke und in Hamburg gelangen erst durch späte Tore, Teams wie Ingolstadt und Köln machten den Bayern das Leben schwer und deckten Lücken in der Defensive auf.

So ließen die Münchner in dieser Saison schon fünf gegnerische Großchancen zu – mehr als beispielsweise Leipzig, Augsburg oder Freiburg. In der gesamten Hinrunde der letzten Saison unter Pep Guardiola kamen die Gegner nur zu sieben Großchancen.

Eintracht beendete Bayerns Startrekord

Unter dem Katalanen gab der Meister nur in sechs der 34 Spiele Punkte ab: Fünfmal gegen Mannschaften aus dem oberen Drittel der Tabelle, einmal in Frankfurt (0:0). Die Eintracht beendete am 11. Spieltag den Startrekord der Münchner, die davor alle zehn Spiele gewonnen hatten. Frankfurt lief dabei fast sieben Kilometer mehr (116,1) als der FC Bayern (109,5).

Auch in der Rückrunde hielt die Eintracht ordentlich mit, verlor durch ein Seitfallzieher-Tor von Franck Ribery nur 0:1. Gegen kein anderes Team erzielte der FC Bayern in der letzten Saison so wenige Tore wie gegen Frankfurt.

Umgekehrt sieht es allerdings noch schlechter aus. Am 23. April 2011 erzielte Sebastian Rode beim 1:1 den letzten Frankfurter Treffer gegen den FC Bayern. Nie zuvor blieb ein Team gegen ein anderes acht Bundesliga-Spiele hintereinander torlos.

Allerdings war Frankfurt für die Bayern immer ein heißes Pflaster: Die Münchner  kassierten in der Mainmetropole 18 Niederlagen bei nur zwölf eigenen Siegen.

Ergebnisse der vergangenen Saison (aus Frankfurter Sicht): 0:0 und 0:1

Heimbilanz von Frankfurt gegen Bayern: 18 Siege, 15 Unentschieden und 12 Niederlagen bei 67:56 Toren

Gesamtbilanz von Frankfurt gegen Bayern: 21 Siege, 21 Unentschieden und 48 Niederlagen bei 110:173 Toren

Letzter Heimsieg: 2:1 am 20.03.2010

Letzte Heimniederlage: 0:4 am 8.11.2014

Letzte Elfmeter: Frankfurt (8 geschossen, 6 verwandelt): Ervin Skela am 31.01.2004 - Bayern (15 geschossen, 10 verwandelt ): David Alaba am 6.4.2013 (Pfosten)

Letzter Platzverweis: Frankfurt (insgesamt 3): Aleksandar Vasoski am 28.10.2006 - Bayern (insgesamt 3): Carsten Jancker am 31.10.1998

Aktuelle Frankfurt-Schützen gegen Bayern: Szabolcs Huszti (2), Alexander Meier (2)

Bayern-Schützen gegen Frankfurt: Thomas Müller (5), Franck Ribery (5), Robert Lewandowski (3), Mats Hummels (2), Arjen Robben (2), Arturo Vidal (2), David Alaba, Rafinha

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel