Video

Der ehemalige Manager des HSV ist sich sicher, dass die Hamburger den Klassenerhalt schaffen werden. Die Entwicklungen der letzten Jahre stimmen Netzer traurig.

Ex-Manager Günter Netzer (72) glaubt trotz der Krise beim Hamburger SV nicht an einen Abstieg des Traditionsklubs aus der Bundesliga.

"Es sieht nicht schön aus. Das ist wahr. Traurig, was in den letzten Jahren passiert ist. Doch ich bin sicher, dass der HSV nicht absteigen wird", sagte Netzer der Bild: "Ich denke, dass man in Hamburg durch die Jahre im Existenzkampf viel Erfahrung gesammelt hat und weiß, wie man da rauskommt. Ein Abstieg wäre wirklich fürchterlich."

Gladbacher Kontinuität als Vorbild

Unter dem Manager Netzer erlebte der HSV zwischen 1978 bis 1986 die erfolgreichste Zeit der Vereinsgeschichte mit drei Meistertiteln (1979, 1982, 1983) sowie dem Triumph im Europapokal der Landesmeister (1983).

 Derzeit liegen die Hanseaten vor der Partie bei Borussia Mönchengladbach (Samstag, ab 15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) mit nur einem Punkt aus sechs Spielen auf dem letzten Tabellenplatz. "Die Kontinuität bei der Borussia sollte den Hamburgern ein Vorbild sein. Das ist sicherlich ein wichtiger Mosaikstein für den Erfolg", sagte Netzer, der als Spieler bei den "Fohlen" seine beste Zeit hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel