Video

Emre Mor muss sich nach seinem Platzverweis gegen Hertha BSC Kritik vom eigenen Kapitän anhören. Marcel Schmelzer fordert eine besonnenere Reaktion auf Fouls.

BVB-Kapitän Marcel Schmelzer hat Youngster Emre Mor nach dessen Platzverweis beim Remis von Borussia Dortmund gegen Hertha BSC (1:1) zur Ruhe gemahnt.

"Ich kenne ein paar Spieler, die dafür nicht Rot kriegen. Trotzdem muss der Junge lernen. Es geht einfach nicht. Mit 19, 20 Jahren müssen die Jungs ruhiger bleiben", sagte der Linksverteidiger nach dem Spiel bei Sky.

Video

Zwar nahm er den türkischen Nationalspieler, der sich nach einem Foul an ihm zu einem Schubser gegen Berlins Sebastian Langkamp hinreißen ließ, in Schutz, dennoch kündigte Schmelzer eine Unterredung an: "Wenn man technisch so gut ist, wird man öfter gefoult, aber das darf nicht passieren. Wir werden das ansprechen und das muss sich auch bessern."

Weigl unterstützt Schmelzer

Julian Weigl schloss sich bei SPORT1 seinem Kapitän an: "Natürlich stellt sich Emre nicht clever an, da muss man ihn mit seinem Temperament vielleicht auch einfach ein Stück weit zurückhalten. Trotzdem sollte ihm so etwas nicht passieren."

Schiedsrichter Patrick Ittrich traf Weigls Meinung nach jedoch eine Fehlentscheidung. "Für mich war es keine Rote Karte. Der Schiedsrichter hat das ein Stück weit zu hart ausgelegt, zumal sein Gegenspieler, den er da umgerissen hat, gefühlt zwei Meter groß war und Emre einen Meter", ergänzte Weigl.

"Er wird mit Sicherheit von uns gestandenen Spielern dazu noch was zu hören bekommen. Das ist ganz normal. Wir werden ihn aber nicht runterdrücken, sondern wieder mit aufbauen", pflichtete Weigl Schmelzer bei.

Verletzung stoppt den Kapitän

Schmelzer war bei der Tätlichkeit von Mor gar nicht mehr auf dem Platz. Er musste wegen Problemen in der Leistengegend nach gut 70 Minuten ausgewechselt werden. Eine Diagnose konnte Schmelzer noch nicht mitteilen.

"Morgen erfolgt eine genauere Untersuchung, aber ich bin erfahren genug, zu wissen, dass es für Dienstag knapp wird", befürchtete Schmelzer.

BVB-Trainer Thomas Tuchel sagte zur Verletzung: "Ich weiß nicht genau, was es ist, aber es sieht nicht gut aus." Am Dienstag treten die Dortmunder in der Champions League bei Benfica Lissabon an.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel