vergrößernverkleinern
Max Meyer (l.) ist einer von mehreren Schalker Verletzten
Max Meyer (l.) ist einer von mehreren Schalker Verletzten © Getty Images

Schalke 04 beklagt nach dem Derby in Dortmund mehrere Verletzte. Vor allem in der Offensive wird es langsam eng, auch wenn es bei Meyer Entwarnung gibt.

Der FC Schalke 04 hat sich sportlich stabilisiert, dafür aber mit Verletzungssorgen zu kämpfen.

Vor allem in der Offensive wird es langsam eng. Nach dem drohenden Saisonaus von Breel Embolo verletzte sich vor dem Derby bei Borussia Dortmund (0:0) Klaas-Jan Huntelaar, der mit einer Außenbandverletzung wochenlang ausfällt. Doch damit nicht genug: Franco Di Santo hat sich offenbar eine Bauchmuskelzerrung zugezogen.

Bei Max Meyer bestätigte sich die Sorge auf eine längere Pause zumindest nicht. Der Nationalspieler hat im Revierderby eine Bänderverletzung im rechten Sprunggelenk erlitten und fehlt damit im Gruppenspiel der UEFA Europa League gegen FK Krasnodar (Do., Countdown ab 19 Uhr LIVE auf SPORT1), wie der Verein mitteilte. Ein Einsatz gegen Werder Bremen am Sonntag sei aber "möglich".

Meyer war im Spiel von Sokratis gefoult worden und musste zehn Minuten später den Platz verlassen. Der Silbermedaillengewinner von Rio postete auf Facebook ein Foto seines Fußes. "Geiles Derby heute. Hoffe nichts schlimmeres", schrieb Meyer.

Weinzierl muss zudem auf den Langzeitverletzten Coke (Kreuzbandverletzung) verzichten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel