vergrößernverkleinern
Werder Bremen - Belek Training Camp Day 7
Klaus Filbry darf sich über einen Bilanzgewinn freuen © Getty Images

Die finanzielle Talfahrt der Bremer ist zu Ende. Werder verkündet einen Gewinn und blickt nach der Anhäufung eines großen Schuldenbergs wieder positiv in die Zukunft.

Nach vier Jahren mit negativer Bilanz hat Bundesligist Werder Bremen in der Saison 2015/16 wieder einen Gewinn erwirtschaftet.

Die Hanseaten schlossen die vergangene Spielzeit mit einem Überschuss von 2,8 Millionen Euro ab und stoppten damit ihre finanzielle Talfahrt. Diese Zahlen wurden bei der Mitgliederversammlung der Norddeutschen am Montag bekannt.

Zwischen 2011 und 2015 hatten sich die Verluste auf rund 38 Millionen Euro summiert. Das Eigenkapital war bis auf 300.000 Euro zusammengeschrumpft.

"Wir stehen sehr stabil und gesund da. Wir sind an einem Punkt, an dem wir unser Eigenkapital wieder aufbauen. Auch in der laufenden Saison deutet alles auf ein erneutes Plus hin", sagte Geschäftsführer Klaus Filbry.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel