vergrößernverkleinern
Leicester City FC v FC Copenhagen - UEFA Champions League
Thomas Delaney (l.) läuft in dieser Saison mit dem FC Kopenhagen in der Champions League auf © Getty Images

Werder Bremen hat wohl ein kurioses Angebot vom FC Everton erhalten. Der Klub bietet Millionen für einen Spieler. Doch dieser wechselt erst zu den Hanseaten.

Kurioses Angebot für Werder Bremen! Angeblich buhlt der FC Everton aus der englischen Premier League um einen Spieler des Bundesligisten.

Allerdings weilt der umworbene Profi noch gar nicht in der Hansestadt. Der Däne Thomas Delaney wechselt erst in der Winterpause vom FC Kopenhagen zum abstiegsgefährdeten Traditionsklub.

Doch genau dies versucht der Stadtrivale von Jürgen Klopps FC Liverpool nach einem Bericht des Liverpool Echo zu verhindern.

Demnach bieten die Engländer fünf Millionen Pfund, dass Werder auf die Verpflichtung des defensiven Mittelfeldspielers verzichtet.

Bremens Sportdirektor Frank Baumann erteilte dem Angebot in der Bild allerdings bereits eine Absage.

"Für uns ist das kein Thema. Wir wollen nicht Transfer-Erlöse erzielen, sondern mit ihm die Mannschaft verstärken. Da gibt es überhaupt keine Diskussion", stellt Baumann klar.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel