vergrößernverkleinern
Von den Fans des FC Bayern hört man bald möglicherweise neue Lieder
Von den Fans des FC Bayern hört man bald möglicherweise neue Lieder © Getty Images

Fans des FC Bayern entdecken in einer Vereinschronik eine alte Hymne - und erwecken diese zum Leben. Beim Spiel gegen Hoffenheim wird sie vorgestellt.

Der FC Bayern München darf sich über neues Liedgut freuen.

Denn drei Bayernfans vom Podcast Erfolgsfans haben mit Hilfe des Klubs und ehrenamtlicher Helfer eine seit Jahrzehnten verschollene Hymne rekonstruiert. Das "Bayernlied" war offenbar die erste Hymne des FCB aus dem Jahr 1907 - lange Zeit vor dem bekannten "Stern des Südens".

Das Trio hat zuletzt die erste Vereinschronik (1900 bis 1925) digitalisiert und war in dieser auf zwei Liedtexte gestoßen, das Bayernlied und "Rot und Weiß" aus dem Jahr 1905.

Nachdem die Melodie ausfindig gemacht wurde, ergab sich das Problem, einen Chor zu finden, der das Lied singbar macht. Der Chor Quarterpast aus Augsburg sang die Hymne schließlich ein, wie Ruben Schulze-Fröhlich von den Erfolgsfans bei 11Freunde erklärte.

Ein gedrehtes Video zum Projekt, das neben Aufnahmen des Chores auch Material der ersten deutschen Meisterschaft des FC Bayern beinhaltet, wird am Samstag vor Bayerns Heimspiel gegen Hoffenheim (Samstag ab 15.15 Uhr im LIVETICKER und LIVE auf SPORT1.fm) in der Allianz Arena gezeigt. Zudem wird Stadionsprecher Stephen Lehmann gemeinsam mit Schulze-Fröhlich die Lieder und das Projekt vorstellen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel