vergrößernverkleinern
Hamburger SV v Borussia Dortmund - Bundesliga
Michael Gregoritsch (Mitte) verlor mit dem Hamburger SV gegen Borussia Dortmund mit 2:5 © Getty Images

Michael Gregoritsch kassiert mit seinem HSV eine schlimme Pleite gegen Dortmund - was ihn nicht daran hindert, Mario Götze wegen dessen Trikot hinterherzulaufen.

Der Hamburger SV hat beim 2:5 gegen Borussia Dortmund ein desolates Bild abgegeben - und nach der Klatsche sorgte HSV-Profi Michael Gregoritsch mit einer fragwürdigen Aktion für weiteres Stirnrunzeln.

Nach dem Spiel lief der Österreicher offenbar in den Katakomben noch BVB-Star Mario Götze hinterher, um das Trikot des WM-Helden zu ergattern.

Götze war bei Dortmunds Kantersieg zuvor nicht zum Einsatz gekommen. Zwar hatte Gregoritsch bereits ein Jersey in der Hand, sprach Götze aber zusätzlich noch an.

Der Österreicher hatte zuvor in der zweiten Hälfte zu den wenigen Lichtblicken aus Hamburger Sicht gezählt, ein Tor wurde ihm aber nach einem vermeintlichen Foul an Matthias Ginter zurückgepfiffen.

Seine Souvenirjagd hinterließ anschließend alles andere als einen positiven Eindruck.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel