vergrößernverkleinern
Karl-Heinz Rummenigge im Interview
Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge wünscht sich Änderungen im FIFA-Kalender © SPORT1

Der Vorstandsboss des FC Bayern kritisiert die anstehende Länderspielpause und wünscht sich Änderungen im FIFA-Kalender. Die Situation sei katastrophal.

Karl-Heinz Rummenigge hat nur wenig Verständnis für die anstehende Länderspielpause.

"Die Länderspieldaten sehe ich langsam kritisch. Man hat gerade mal einen Rhythmus in der Bundesliga, dann gibt es schon wieder eine Unterbrechung", meckerte der Vorstandsboss des FC Bayern nach dem 1:1 gegen Hoffenheim.

In der kommenden Woche pausiert die Bundesliga, erst in zwei Wochen geht es weiter mit dem 11. Spieltag. Bereits im September und Oktober gab es eine zweiwöchige Pause in den Top-Ligen - für Rummenigge nicht nachvollziehbar.

"Ich finde den ganzen Kalender mittlerweile katastrophal, weil er eine permanente Unterbrechung des Klubfußballs mit sich bringt. Es geht nicht um weniger Spiele, aber die FIFA wäre gut beraten, diesen ganzen Kalender mal aufzuräumen. Das wäre mein Wunsch", kritisierte Rummenigge.

Die deutsche Nationalmannschaft absolviert in der kommenden Länderspielpause ein WM-Qualifikationsspiel in San Marino und ein Testspiel in Italien.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel