Video

München und Dortmund - Wie Carlo Ancelotti hat auch Thomas Tuchel vor dem Gipfel Borussia Dortmund - FC Bayern schlechte Nachrichten zu kommentieren. Der PK-Ticker zum Nachlesen.

Der Bundesliga-Gipfel steht an und wird von diversen Verletzungen überschattet.

Bayern-Trainer Carlo Ancelotti hat in der Pressekonferenz zum Klassiker bei Borussia Dortmund (Sa., ab 18 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) die Ausfälle von Javi Martinez und Arjen Robben (beide Oberschenkelprobleme) verkündet.

Thomas Tuchel muss kurzfristig das sichere Aus für Marco Reus wegen Fersenproblemen verkraften. Eine schlechte Nachricht, die nach Angaben von Trainer Thomas Tuchel "möglicherweise mit einem Schuhwechsel" zusammenhängt.

Video

14 Stunden Livesport und die Highlights der Bundesliga-Topspiele - der #SuperSonntag auf SPORT1

SPORT1 hat die Pressekonferenzen mit Tuchel und Ancelotti im TICKER zum Nachlesen.

+++ Ende der PK +++

Tuchel verlässt das Podium.

+++ Tuchel zur Tabellensituation +++

"Neun Punkte Rückstand klingt furchtbar. Davon würden wir uns mit Blick auf das Spiel gerne freimachen - das wird aber nicht klappen. Es ist ein ambivalentes Gefühl mit der bisherigen Punkteausbeute. Wir sollten aber nicht über negative Konsequenzen nachdenken. Spätestens in der Rückrunde wollen wir eine längere Serie starten. Es ist kompliziert."

+++ Was sagt Tuchel zu Ancelottis Lob? +++

"Sie wissen, dass höchste Gefahr droht, wenn wir aus München gelobt werden. Das wissen wir einzuordnen. Ancelotti hat eine unglaubliche Ausstrahlung, eine Handschrift, die bei Real bis heute zu erkennen ist. Es ist unter ihm nicht leichter geworden, Bayern zu schlagen. Es ist eine große Ehre, sich mit ihm zu messen."

+++ Was wenn Leipzig Platz 1 erobert? +++

"Ich glaube nicht, dass irgendein Ergebnis des heutigen Abends einen Einfluss auf das Spiel haben wird."

+++ Wie speziell ist das Duell mit Bayern? +++

"Es ist unglaublich schwer, jedesmal wieder. Immer wenn man einen Schlüssel gefunden zu haben glaubt, stellt man fest, auf wie vielen Positionen dort wahnsinnige Qualität vorhanden ist. Die Vorfreude über sich hinauszuwachsen ist groß, auch beim Trainerteam."

+++ Tuchel: Taktik allein reicht nicht +++

"Wir müssen zur taktisch-technischen Ebene eine dritte Ebene hinzufügen. Eine Emotionalität, Aggressivität, Aktivität. Wir müssen mutig sein und zu dieser Ebene finden, das ist der Schlüssel."

+++ Tuchel warnt: Bayern-Schwächen nicht überbewerten +++

"Die Bayern sind in allen Statistiken führend. Haben die meisten Großchancen, lassen die wenigsten zu. Bei den Unentschieden zuletzt war Pech dabei. Es ist die schwerste Herausforderung."

+++ Besondere Vorsicht bei Reus? +++

"Nein, das hat nichts mit seiner bisherigen Reise zu tun. Er hat Beschwerden an der Ferse, die vielleicht mit neuen Schuhen zusammenhingen. Die Beschwerden kamen aus dem Nichts. Bis vorgestern hätte ich überhaupt keine Bedenken gehabt."

+++ Fragezeichen auch hinter Rode und Guerreiro +++

"Sebastian Rode hat noch Probleme mit seiner Narbe, Guerreiro muskuläre Probleme. Nach dem Training ist sein Einsatz sehr fraglich."

+++ Tuchel legt los +++

Überpünktlich ist der BVB-Coach auf dem Podium.

+++ Ancelotti kommentiert Reus' kurzfristigen Ausfall +++

"Dortmund hat die Möglichkeit, andere Spieler spielen zu lassen. Es ist tragisch, aber man muss als Spieler damit leben können. Manchmal hilft es, danach besser wieder zurückzukommen."

Video

+++ Ancelotti über die neue Harmonie der Bosse +++

"Es ist ein wichtiges Spiel, aber auch sehr viel Respekt da zwischen den Spielern und den Klubs. Es wird da also grad nicht so viel gesprochen."

+++ Ancelotti über Vidals Einsatz im jüngsten Länderspiel +++

"Es ging ihm wohl gut, sonst wäre er nicht aufgelaufen. Es war ein wichtiges Spiel und die Notwendigkeit war groß, aber so weit ich weiß hat er sich nichts zugezogen. Er ist müde von der Reise, wir werden sehen."

+++ Wo steht die Mannschaft? +++

"Die Mannschaft ist fokussiert, wir sind in guter Verfassung. Wir müssen 100 Prozent aufbieten, wenn wir gewinnen wollen."

+++ Hummels-Rückkehr für Ancelotti kein Faktor +++

"Er hat im Supercup gespielt und viel Erfahrung. Er hat keine Probleme, gegen Dortmund zu spielen."

+++ Kein Extra-Gespräch mit Hitzkopf Ribery +++

"Ich brauche nicht mit Ribery sprechen. Er ist professionell, er weiß was er auf dem Feld machen muss."

+++ Supercup für Ancelotti kein Maßstab +++

"Es ist ein anderes Spiel."

+++ Stürmer-Duell "nicht entscheidend" +++

"Natürlich, Lewandowski und Aubameyang sind Mittelstürmer, schießen viele Tore, aber morgen gewinnt die Mannschaft, die am besten zusammenspielen kann."

Video

+++ Tuchel? "Einer der Besten" +++

"Ein sehr guter Trainer, man sieht das an Dortmunds klarer Identität. Er ist einer der Besten in der Bundesliga."

+++ Ancelotti lässt Taktik offen +++

"Dortmund hat eine offensive Identität, sehr schnelle Spieler und - das ist normal - defensiv da ab und zu Probleme. Wir müssen morgen unser Spiel spielen. 4-3-3 ist eine Option, 4-4-2 und 4-2-3-1 auch."

+++ Ancelotti lobt den BVB +++

"Sie spielen sehr gut, offensiv, haben eine gute Identität, es wird interessant."

+++ Ribery ist bereit +++

"Er ist in guter Verfassung und kann morgen spielen. Seine Qualität ist wichtig für die Mannschaft."

+++ Ancelotti schließt sich Rummenigge-Kritik an +++

"Der Kalender ist zu voll, es werden zu viele Spiele gemacht. Es muss verstanden werden, dass es auf die Gesundheit der Spieler ankommt. Ich bin kein Politiker, aber das muss geändert werden."

+++ Wer fehlt? +++

"Drei Spieler stehen nicht zur Verfügung: Martinez, Robben und Kingsley Coman." Offen: Der Status von Arturo Vidal und Douglas Costa.

+++ Ist Bayern - Dortmund ein Clasico? +++

"Ja, es ist ein Clasico. Immer ein wichtiges Spiel. Es geht um den Bundesliga-Titel. Das Spiel morgen ist also wichtig."

+++ Gleich geht's los +++

Die Ancelotti-PK soll pünktlich beginnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel