vergrößernverkleinern
Liverpool v Borussia Dortmund - UEFA Europa League Quarter Final: Second Leg
Thomas Tuchel hat Pierre-Emerick Aubameyang nach einem Spiel wieder begnadigt © Getty Images

BVB-Trainer Tuchel betont Aubameyangs Suspendierung und Begnadigung, wie wichtig der Angreifer ist. Niemand wolle auf Aubameyang verzichten - schon gar nicht dauerhaft.

Trainer Thomas Tuchel von Borussia Dortmund hat nach der Begnadigung von Pierre-Emerick Aubameyang den Wert des Angreifers betont.

"Niemand will auf ihn verzichten, schon gar nicht dauerhaft", erklärte Tuchel vor der Bundesliga-Partie beim Hamburger SV Sky.

"Es war von vornherein klar, dass er heute wieder spielt", sagte der BVB-Trainer, der Aubameyang aus internen Gründen in der Champions League aus dem Kader gestrichen hatte: "Wir können unsere Ziele nur mit Auba erreichen. Das steht felsenfest. Wir können nicht dauerhaft auf seine Qualitäten verzichten und wollen das auch überhaupt nicht."

Video

Den Auslöser - angeblich eine unerlaubte Mailand-Reise - wollte Tuchel nicht weiter kommentieren, betonte aber, das Thema sei für ihrn abgehakt.

"Es passiert in jedem Verein, jeder Jugendmannschaft, dass Regeln manchmal überschritten werden. Das hat Konsequenzen zur Folge - aber mit der Konsequenz ist das Thema auch beendet. Das ist wichtig, damit das gesamte Gebilde auch weiterhin funktionieren kann", sagte Tuchel.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel