vergrößernverkleinern
Der Hamburger SV steht nach dem 2:5 gegen Dortmund vor dem Abgrund
Zuversicht sieht anders aus: Aaron Hunt und Gotoku Sakai verlassen nach der BVB-Pleite des Hamburger SV deprimiert den Platz. © Getty Images

Mit zwei Punkten nach zehn Saisonspielen sieht es düster aus für den HSV. Die SPORT1-User sind sich relativ einig und senken im Online-Voting den Daumen.

Die SPORT1-User sind in ihrem Urteil gnadenlos: Im Online-Voting sind genau zwei Drittel von gut 7000 Usern der Meinung, dass der Hamburger SV in dieser Spielzeit direkt den Weg in die Zweite Liga antreten muss.

14 Prozent trauen dem Dino immerhin die Relegation zu. Vier Prozent glauben, dass es die Truppe von Trainer Markus Gisdol dann trotzdem erwischt.

Zehn Prozent erinnern sich an die Jahre 2014 und 2015, als sich der HSV jeweils in den Endspielen gegen Greuther Fürth und den Karlsruher SC rettete, und setzen darauf, dass den Hamburgern auch dieses Jahr dieses Kunststück wieder gelingt.

Insgesamt 18 Prozent trauen dem aktuellen Tabellenschlusslicht trotz bislang erst zwei Punkten den direkten Klassenerhalt zu.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel