vergrößernverkleinern
FBL-AFR-2017-MATCH09-GAB-BUR
Könnte mit Gabun schon frühzeitig beim Afrika Cup ausscheiden: Pierre-Emerick Aubameyang © Getty Images

Pierre-Emerick Aubameyang zittert um das Weiterkommen beim Afrika Cup. Scheidet der BVB-Stürmer mit Gabun aus, könnte er früher zurück nach Dortmund kommen.

Borussia Dortmund darf auf eine frühe Rückkehr von Top-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang vom Afrika Cup hoffen. Der Angreifer muss mit Gastgeber Gabun um das Weiterkommen in der Gruppe A zittern.

Nach zwei Spielen belegt die Mannschaft von Aubameyang zusammen mit Burkina Faso den zweiten Platz, der zum Weiterkommen berechtigt. Beide Teams spielten in den ersten beiden Partien jeweils 1:1-unentschieden und haben zwei Punkte auf dem Konto.

Im letzten Gruppenspiel am Sonntag wartet auf Gabun der Tabellenführer Kamerun; Burkina Faso bekommt die vergleichbar leichtere Aufgabe mit Schlusslicht Guinea-Bissau.

Verliert Aubameyang mit Gabun und holt Burkina Faso einen Punkt gegen Guinea-Bissau, könnte der BVB-Angreifer die Reise nach Dortmund antreten.

Sollte Aubameyang frühzeitig ausscheiden, würde er bei Dortmund nur die Partie gegen Werder Bremen am Samstag verpassen. Eine Woche später gegen Mainz 05 könnte er wieder eingreifen. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel