Video

Franck Ribery kann sich einen Wechsel nach China vorstellen. Philipp Lahm spricht über die Spielsysteme der Bayern. Die Pressegespräche der Bayern-Stars zum Nachlesen.

Franck Ribery hat gerade erst seinen Vertrag beim FC Bayern bis 2018 verlängert.

Im Trainingslager der Münchner in Doha sprach der Franzose nun über seine langfristige Zukunft. Der 33-Jährige kann sich durchaus vorstellen, irgendwann in China zu spielen.

"Später mal China, Katar, Dubai. Da ist alles möglich", sagte Ribery.

Kapitän Philipp Lahm äußerte sich zudem zu den verschiedenen Spielsystemen der Bayern.

Der TICKER zum Nachlesen:

+++ Das war's +++

Die Pressekonferenz ist beendet.

+++ Lahm über Badstuber +++

"Ich schätze Holger sehr und wünsche mir, dass er hier bleibt. Aber wenn er unzufrieden ist, muss man reden."

+++ Luft nach oben +++

"Wir müssen in beide Richtungen etwas besser werden", fordert der Kapitän von seinem Team.

+++ Sehnsucht nach dem Triple +++

Lahm sehnt sich nach einem erneuten Triple-Gewinn: "Die Sehnsucht ist groß. Unserer Generation läuft die Zeit davon. Wenn man das einmal gemacht hat, will man das wieder."

Der Gewinn der Königsklasse - mit oder ohne Triple - ist ohnehin eines von Lahms Zielen: "Klar ist es ein großes Ziel, nochmal die Champions League zu gewinnen. Da oben zu stehen, den Pokal entgegen zu nehmen, das ist einfach Wahnsinn!"

+++ Welches System funktioniert besser? +++

Unter Trainer Carlo Ancelotti wechseln die Bayern immer wieder zwischen einem 4-3-3 und 4-2-3-1, aber welches dieser beiden Systeme klappt besser?

"Das ist immer ein Unterschied. Wir können aber beide Systeme spielen. Zuletzt klappte es im 4-2-3-1 gut", so Lahm.

+++ Lahm zu seinem Vertrag +++

"Es gibt Stand jetzt nichts zu verkünden. Sonst sage ich Euch Bescheid! Es ist einfach Fakt, dass ich bis 2018 Vertrag hab. Es ist mühsam, das jedes Mal zu kommentieren."

Video

+++ Lahm: WM-Aufstockung nicht sinnvoll +++

"Das erachte ich nicht für sinnvoll. Ich habe die WM als aktiver Spieler immer als sehr angenehm empfunden. Es war eng, man musste immer kämpfen! Das war gut."

+++ Lahm über Thiago  +++

"Das ist sehr bitter. Er war in überragender Verfassung", äußert sich Lahm zur Verletzung von Thiago.

+++ Weiter geht's mit dem Kapitän +++

+++ Ribery über Hoeneß +++

"Jeder weiß, wie wichtig er ist. Ich freue mich, wenn er nach dem Spiel in die Kabine kommt. Er gibt uns viel Kraft!"

+++ China eine Option für Ribery +++

Diese Entscheidung hält sich der Franzose offen: "Das kann im Leben immer passieren. Ein Jahr habe ich noch mit Bayern. Dann schauen wir mal."

Überraschend fügt er hinzu: "Später mal China, Katar, Dubai. Da ist alles möglich. Aktuell will ich aber noch auf Top-Niveau spielen."

+++ Ribery über Lahms Zukunft +++

"Natürlich braucht Bayern Philipp. Er ist ein großer Spieler, kennt den Klub. Er muss das aber selbst entscheiden."

+++ Ribery noch lange nicht müde +++

Zurücklehnen will sich der französische Flügelflitzer noch lange nicht: "Die Spannung muss hochgehalten werden. Ich will es auf dem Platz immer gut machen und helfen. Ich habe alles gewonnen, habe aber trotz meiner 33 Jahre noch Hunger!"

+++ Alle Spieler sind gefordert +++

"Letzte Saison hatten wir schon auch immer ein paar verletzte Spieler. Es müssen am Ende aber alle 100 Prozent haben", fordert Ribery von seinen Mannschaftskollegen.

+++ Abendprogramm in Doha? Langweilig! +++

"Wenn man auf dem Platz ist, ist es gut. Abends ist es ein bisschen langweilig. Zuhause ist das dann doch anders", scherzt der Franzose über die fehlende Unterhaltung in den Abendstunden.

+++ Gute Stimmung im FCB-Lager +++

"Ich fühle mich perfekt. Wir arbeiten hier natürlich sehr hart, aber die Stimmung ist super. Es ist perfekt!", schwärmt Ribery.

"Wir müssen so weiter machen wie zuletzt. Immer nach vorne gucken, egal was die anderen machen."

+++ Los geht's mit Ribery +++

+++ Herzlich willkommen +++

Das Trainingslager des FC Bayern in Doha geht in die zweite Hälfte. Am Samstag sorgten die Aussagen von Arjen Robben, der mit einem Wechsel nach China liebäugelt, für Aufsehen.

Video

Auch die Zukunft von Kapitän Philipp Lahm über die Saison hinaus ist noch offen. Möglicherweise gibt Lahm am Sonntag ab 11.30 Uhr Einblick in seine Gedankenspiele.

Neben dem Verteidiger wird auch Franck Ribery bei der Medienrunde dabei sein.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel