vergrößernverkleinern
TSG Hoffenheim Press Conference
Dietmar Hopp hat bislang mehr als 350 Millionen Euro in den Fußball gesteckt © Getty Images

"Natürlich will ich die Champions League gewinnen", sagt Hoffenheims Geldgeber Dietmar Hopp. Allerdings sei dies genauso unrealistisch wie ein anderer großer Traum von ihm.

Dank des finanziellen Engagements von Dietmar Hopp hat die TSG Hoffenheim den Sprung von der zweituntersten Liga bis in die Bundesliga geschafft.

In dieser Saison sieht es so aus, als ob es sogar mit dem Einzug in den europäischen Wettbewerb klappen könnte. Nach 16 Spieltagen liegt die TSG auf dem Europa-League-Platz fünf.

SAP-Gründer Hopp hätte auch nichts gegen noch größere Erfolge einzuwenden.

"Natürlich möchte ich mit der TSG die Champions League gewinnen. Aber ich möchte auch 2,50 Meter hoch springen. Beides ist unrealistisch", sagte der Milliardär augenzwinkernd in einem Interview, das in dem Buch "Gesellschaftsspielchen - Fußball zwischen Hilfsbereitschaft und Heuchelei" von Ronny Blaschke abgedruckt und von Zeit Online zitiert wurde.

Er betonte, dass die TSG 2016 erstmals unabhängig von seiner  finanziellen Hilfe sei und auf eigenen Füßen stehe.

Seinem Sohn, "der das übernehmen soll",  wolle er einen wirtschaftlich gesunden Verein übergeben, so Hopp.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel