vergrößernverkleinern
Bayern Muenchen Doha Training Camp - Day 3
Nach einem Zweikampf mit Holger Badstuber musste Xabi Alonso behandelt werden © Getty Images

Die Bayern starten am Donnerstag in ihren zweiten Tag im Trainingslager in Katar. Der Vormittag ist geprägt von Passübungen, kurzen Spiel-Einheiten und einer Schrecksekunde.

Nach genau 90 Minuten war Schluss. 23 Minuten länger als am Mittwoch bat Carlo Ancelotti seine Stars des FC Bayern am Donnerstag zur vierten Trainingseinheit in Katar. Bei angenehmen 24 Grad und leichten Wind standen wiederum 25 Spieler auf dem Platz. Wie am Mittwoch fehlten Kingsley Coman, Javi Martinez und Sven Ulreich.

Reporter Christoph Küppers ist für SPORT1 in Doha vor Ort
Reporter Christoph Küppers ist für SPORT1 in Doha vor Ort © SPORT1-Grafik: Philipp Heinemann/SPORT1/Getty Images

Nach kurzem Aufwärmen standen zunächst Gymnastikübungen auf dem Programm. Anschließend ließ der italienische Chefcoach über eine halbe Stunde Pässe und Bewegungen auf engem Raum üben. Zum Abschluss durften seine Stars dann in kleinen Spielformen mit und ohne Tor ihr Können unter Beweis stellen. 

Dabei ereignete sich allerdings auch die Schrecksekunde des Morgens, als Xabi Alonso nach einem Pressschlag mit Holger Badstuber zu Boden ging. Der Spanier wurde zunächst auf dem Platz und dann an der Seitenlinie behandelt. Einige Minuten später dann aber die Entwarnung: Alonso wurde am rechten Schienbein getapet und konnte das Training fortsetzen. 

Am frühen Abend (Ortszeit 17.30, deutsche Zeit 15.30 Uhr) wird Ancelotti nun zur vierten Einheit bitten. Dann neu mit dabei: Kingsley Coman.

Der Franzose hat nach überstandener Knöchelverletzung von der medizinischen Abteilung grünes Licht bekommen und absolvierte am Mittag zusammen mit Javi Martinez eine individuelle Trainingseinheit.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel