vergrößernverkleinern
Timo Kraus wird seit Sonntag vermisst
HSV-Manager Timo Kraus wird seit Samstagabend vermisst © Facebook.com/HSV

Von dem seit Samstag vermissten Hamburger Merchandising-Leiter Timo Kraus fehlt nach wie vor jede Spur. Auch der Einsatz eines Spührhundes hilft bisher wenig weiter.

Die Ungewissheit geht weiter: Die Polizei hat noch immer keine weiterführende Spur von dem vermissten HSV-Mitarbeiter Timo Kraus.

Immerhin schlug nach Bild-Informationen ein bei der Suche nach dem 44-Jährigen eingesetzter Personenspürhund an - nahe dem Hamburger Hafen unweit von dem Restaurant, in dem Kraus am Samstagabend mit Kollegen gefeiert hatte.

"Damit bestätigen sich die Angaben der Zeugen, dass Herr Kraus hier gewesen sein muss", wird der 1. Kriminalhauptkommissar Jürgen Schubert zitiert.

Ansonsten bleibt das Verschwinden von Kraus rätselhaft. 

Auch der Taxifahrer, der Kraus am Samstagabend nach einer Feier befördert haben soll, habe sich noch immer nicht gemeldet, sagte ein Beamter. Er gilt als ein wichtiger Zeuge und wird dringend gebeten, die Polizei zu kontaktieren.

Seit Sonntagvormittag sucht die Polizei nach Kraus, Merchandising-Leiter beim Hamburger SV. Der Klub bat per Facebook und Twitter um Hilfe bei der Suche.

Kraus soll am Samstagabend nach der Feier gegen 23.30 Uhr in ein Taxi gestiegen sein, um nach Hause nach Buchholz in der Nordheide zu fahren. Dort kam das Taxi jedoch nicht an.

Seit Sonntag hatte die Polizei an der Elbe den Bereich an den Landungsbrücken land- und wasserseitig bisher erfolglos abgesucht.

Es gibt bislang keine Hinweise, dass ein Unglücksfall oder ein Verbrechen vorliegt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel