vergrößernverkleinern
Nach dem Vorbild von Nusret Gökce inszenieren die Bayer-Profis den "SaltBae-Jubel" © SPORT1

Bayer Leverkusen überrascht mit einer besonderen Jubel-Choreo. Als Vorbild dient ein türkischer Grillmeister, der es auf Instagram zu einem gewissen Ruhm gebracht hat.

So einen Jubel hat die Bundesliga auch noch nicht gesehen: Nach Leverkusens Führungstreffer durch Abwehrspieler Ömer Toprak im Spiel gegen Hertha BSC inszenierte die Werkself den so genannten "SaltBae-Jubel".

Dabei taten die Bayer-Profis so, als würden sie mit Schwung eine Prise Salz in einen Topf streuen.

Als Vorbild dient Nusret Gökçe, alias #SaltBae, der es als Küchenchef und Besitzer eines Grillrestaurants auf Instagram zu einem gewissen Ruhm gebracht hat. Laut Stern ist er der "coolste Metzger in den sozialen Netzwerken".

Den Spitznamen trägt der Türke, weil er Fleisch und andere Produkte in besonders eleganter Weise salzt.

"Ich schwärme seit längerem vom Fleisch und von dem Steak bei den Jungs", erklärt Torschütze Toprak die Jubel-Choreo. "Im Moment ist ein Hype um ihn, weil er so extravagant salzt. Dann kam Jule (Julian Brandt, d.R.) auf mich zu und meinte, dass das doch mal eine Idee wäre. Jetzt haben wir es gemacht. Ich hoffe, dass wir vielleicht mal alle zusammen da hin gehen können."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel