vergrößernverkleinern
Rouven Schröder ist Vorstand Sport bei Mainz 05
Rouven Schröder wechselte im Sommer von Bremen nach Mainz © Getty Images

Nach dem Abgang von Yunus Malli erklärt der Mainzer Sportdirektor Rouven Schröder, wie es dazu kam. Es gehöre zur Klubstrategie, einen solchen Star zu verkaufen.

Nach dem Wechsel von Yunus Malli zum VfL Wolfsburg erklärt der Mainzer Sportdirektor Rouven Schröder, wie es zum Abgang ihres Mittelfeldstars kam.

"Uns war bewusst, dass wir mit Yunus nicht über 2018 hinaus verlängern können", erklärte Schröder bei Sky. "Deshalb haben wir uns entschieden, ihn im Winter gehen zu lassen."

Es gehöre zur Vereinsstartegie, einen solchen Spieler wie Malli abzugeben. "Wir sagen den Jungs, wenn sie zu uns kommen, dass sie sich entwickeln sollen - und dass sie dann den nächsten Schritt machen können", so Schröder. Das sei nun mit Malli passiert

"Wir können es intern kompensieren und sind absolut überzeugt, dass unser Kader das auffangen kann", ist sich Schröder sicher. Malli war in der Winterpause für geschätzte 12,5 Millionen Euro zu den Wolfen gewechselt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel