Video

Vor dem anstehenden Duell mit Werder Bremen spricht Carlo Ancelotti zur Presse. Der Trainer des FC Bayern äußert sich zu Personalplänen und zu seiner Zukunft.

Viele neue Erkenntnisse zum Personal konnte man durch Carlo Ancelottis Pressekonferenz vor dem Spiel bei Werder Bremen am Samstag nicht gewinnen. Der Trainer lobte erneut Thomas Müller und bestätigte den Ausfall von Thiago und Arturo Vidal. Franck Ribery und Douglas Costa kämpfen um die Startelf.

Interessanter war aber seine Aussage zu Julian Nagelsmann. Ancelotti wünscht sich, dass der Hoffenheim-Coach eines Tages Bayern-Trainer wird - solange er nicht selbst noch im Amt ist. Die Pressekonferenz zum Nachlesen.

+++ Das war's +++

Genug für heute. Die PK mit Carlo Ancelotti ist beendet.

+++ Ancelotti noch lange Bayern-Trainer? +++

Doch vielleicht ist der Italiener dann selbst noch im Amt. Auf die Frage, ob er noch zehn Jahre beim FC Bayern bleiben wird, sagt Carlo Ancelotti schmunzelnd: "Ich hoffe. Warum nicht 20? Ich fühle mich sehr wohl hier."

+++ Nagelsmann mit Zukunft in München? +++

Carlo Ancelotti schwärmt von Julian Nagelsmann von der TSG Hoffenheim. "Ich wünsche ihm, dass er eines Tages Trainer des FC Bayern ist. Vielleicht in zehn oder zwanzig Jahren. Er hat Qualität."

+++ Verbesserungsbedarf gegen Bremen +++

"Natürlich müssen wir besser spielen gegen Bremen. Gegen Freiburg haben wir Charakter gezeigt. Ich hoffe, dass wir morgen ein gutes Spiel zeigen", meint Ancelotti.

+++ Ancelotti über Talente +++

"Im Kader haben wir einige gute Talente. Sie sind jung, es ist nicht einfach, ihnen die Möglichkeit in der Bundesliga zu spielen, zu geben. Wir sind fokussiert, um ihre Entwicklung weiterzuführen. Im Moment trainiert Marco Friedl mit uns, er hat Qualität."

+++ Ancelotti über Müller +++

"Er ist ein sehr intelligenter Spieler. Ich habe keinen anderen Stürmer mit der taktischen Qualität von Müller", so Ancelotti.

+++ Update zu Coman +++

"Kingsley Coman ist fit. Ich würde ihm gerne morgen Minuten geben. Er wird nicht starten, aber er ist eine gute Option für uns."

+++ Ancelotti zur Aufstellung +++

"Ich entscheide die Aufstellung nicht nach dem Gegner, sondern nach unserer Spielweise und der Verfassung der Spieler", sagte Ancelotti über die Personalpläne.

+++ Ribery in der Startelf? +++

"Es ist immer schwierig für mich, Spieler auf der Bank zu lassen. Franck ist eine Option für morgen und in sehr guter Verfassung. Auch Costa ist in guter Verfassung", so Ancelotti. Der Brasilianer habe besser trainiert als er gegen Freiburg gespielt habe.

+++ Lewandowski vs. Pizarro +++

"Sie sind sehr gute Stürmer. Ich habe Pizarro bei Chelsea trainieren können. Er ist sehr gefährlich im Strafraum, sehr intelligent", so Ancelotti auf SPORT1-Nachfrage über das Stürmerduell: "Lewandowski ist in einer Top-Form. Aktuell spielt er so gut, ich hoffe, er kann so weiter machen. Ich bin sehr zufrieden mit ihm."

+++ Vidal und Thiago fehlen +++

Arturo Vidal und Thiago sind gegen Bremen nicht dabei, sollen aber gegen Schalke spielen können.

+++ PK mit Ancelotti +++

Um 12.30 Uhr steht Carlo Ancelotti den anwesenden Journalisten Frage und Antwort. Im LIVETICKER auf SPORT1.de verpassen Sie nichts.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel