vergrößernverkleinern
Borussia Dortmund - Training & Press Conference
BVB-Trainer Thomas Tuchel meldet sich vor dem Spiel gegen Bremen auf der PK zu Wort © Getty Images

Vor dem Auftakt nach der Winterpause in Werder Bremen erklärt BVB-Coach Thomas Tuchel, wer für Pierre-Emerick Aubameyang spielt. Die PK zum Nachlesen im TICKER.

Vor dem ersten Spiel nach der Winterpause von Borussia Dortmund am Samstag (ab 15.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) gegen Werder Bremen redete Dortmunds Trainer Thomas Tuchel offen über den Ersatz für den fehlenden Pierre-Emerick Aubameyang.

"Sollte nichts mehr passieren, wird Andre morgen starten", so Tuchel auf der PK der Dortmunder.

Außerdem setzte der BVB-Coach klare Ziele für die restliche Saison in der Bundesliga und sprach auch über die nähere Zukunftsplanung der Borussen.

Die Pressekonferenz zum Nachlesen: 

+++ PK beendet +++

Das war es schon wieder aus Dortmund, Thomas Tuchel hat das Podium verlassen. Damit ist die Pressekonferenz beendet.

+++ Tuchel über VfB-Coach Hannes Wolf +++

Tuchel: "Ich schaue interessiert auf den VfB. Wir schreiben ab und zu noch SMS und wir drücken ihm die Daumen. Er ist ein hervorragender Trainer."

+++ Tuchel zu den Defensivproblemen +++

Tuchel zu den Problemen in der Defensive: "Wir müssen uns vielleicht daran gewöhnen, dass es noch etwas dauern kann. Gegen Bremen müssen wir die Konter kontrollieren."

+++ Tuchel: Aubameyang-Nachfolger schwierig +++

Für Tuchel gibt es keinen klaren Ramos-Nachfolger: "Wir haben natürlich einige Profile und Namen als Ersatz im Kopf, aber wir können nicht mehr anbieten als die Nummer zwei hinter Auba, der ist gesetzt."

+++ Tuchel lobt Ramos +++

Video

Tuchel ist voll des Lobes über den abgewanderten Ramos: "Wir konnten uns immer auf ihn verlassen. Er war eine herausragende Nummer zwei und hatte eine extrem gute Torquote. Aber sein Wunsch, sich zu verändern, war sehr groß und jetzt gab es diese Möglichkeit. Und das war sicher für ihn kein großer Fehler, daher haben wir ihn schweren Herzens ziehen lassen. Der Transfer ist allerdings noch nicht vollzogen."

+++ Tuchel: Bremen "schwer einzuschätzen" +++

Tuchel: "Der Gegner ist schwer einzuschätzen. Wir stellen uns auf eine leidenschaftliche Mannschaft und ein leidenschaftliches Publikum ein. Sie haben große individuelle Qualität, vor allem in der Offensive mit Max Kruse und Serge Gnabry. Ich bin sehr gerne da, weiß aber, wie schwer es ist, dort zu gewinnen. Das wollen wir aber."

+++ Bender früher zurück? +++

Tuchel zu Benders Verletzung: "Wir sind alle sehr niedergeschlagen. Die Erstversorgung war sehr gut und die Schwellung ist etwas zurück gegangen. Daher könnte es vielleicht etwas schneller als sechs Wochen gehen."

+++ Schürrle wird starten +++

Tuchel äußert sich zum Ersatz von Pierre-Emerick Aubameyang: "Sollte nichts mehr passieren, wird Andre morgen starten."

+++ "Sind, wo wir sein können" +++

Tuchel auf die Frage, ob er sein Team vorbereitet sieht: "Ich denke, wir sind alle da, wo wir sein können und die Situation ist jedem bewusst."

+++ Tuchel: Wollen in die Champions League +++

"Es ist unser aller Wunsch und unser Anspruch, uns für die Champions League zu qualifizieren", betont der BVB-Trainer: "Wir fühlen uns auf jeden Fall bereit und wissen, was wir in diese Vorbereitung investiert haben, auch mental. Wir wissen aber auch, dass wir 18 Spieltage dafür Zeit haben."

++ Tuchel ist da +++

Thomas Tuchel ist da. Es kann losgehen.

+++ Aubameyang weilt noch beim Afrika-Cup +++

Die größte Planstelle für Tuchel am Samstag ist die Position im Sturmzentrum. Denn der dort gesetzte Pierre-Emerick Aubameyang weilt immer noch beim Afrika-Cup, wo er mit Gabun um den Einzug in die K.O.-Phase kämpft.

Eine gute Nachricht für die BVB-Fans gibt es aber: Nach einigen Abgängen von der Borussia zum Rivalen aus München hat "Auba" jetzt klargestellt, dass ein Wechsel zu den "Roten" für ihn definitiv keine Option ist.

+++ PK startet um 12.00 Uhr +++

Zur Mittagsstunde wird Thomas Tuchel das Podium betreten und die Fragen der Journalisten beantworten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel