Video

RB muss im Trainingslager in Lagos einen Schreck hinnehmen. Timo Werner verletzt sich am Knöchel und wird gestützt vom Platz getragen. Am Abend gibt es aber Entwarnung.

Schreck für RB Leipzig: Im Trainingslager des Bundesliga-Rekordaufsteigers im portugiesischen Lagos hat sich Stürmer Timo Werner am Freitag verletzt.

Der 20-Jährige spürte nach einem Zweikampf starke Schmerzen am linken Knöchel, er musste von zwei Betreuern gestützt vom Platz getragen werden.

Nach einer Untersuchung im Krankenhaus gab der Klub am Abend Entwarnung: Werner zog sich eine starke Prellung des linken Sprunggelenks sowie eine kleine Verletzung des Innenbandes zu, soll nach Möglichkeit aber noch im Trainingslager wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

RB-Sportdirektor Ralf Rangnick war bereits nach der ersten Untersuchung in der Kabine von keiner schwerwiegenden Bänderverletzung ausgegangen.

Werner hat in der laufenden Saison bereits neun Treffer geschossen und ist damit gemeinsam mit dem Hoffenheimer Sandro Wagner erfolgreichster deutscher Stürmer. In die Negativschlagzeilen geriet der frühere Stuttgarter jedoch, als er im Heimspiel gegen Schalke 04 (2:1) mit einer Schwalbe einen Elfmeter herausgeholt hatte.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel