vergrößernverkleinern
FBL-GER-BUNDESLIGA-AUGSBURG-BAYERN-MUNICH
Arjen Robben (r.) findet, dass der Bayern-Kader zu dünn ist, Robert Lewandowski widerspricht © Getty Images

Robert Lewandowski ist bezüglich der Kadergröße des FC Bayern mit Arjen Robben nicht einer Meinung. Zudem verspricht der Stürmer, dass er nicht ausfallen wird.

Ohne seine Nachwuchstalente hat der FC Bayern 18 Feldspieler im Kader. Arjen Robben kritisierte diesen Umfang vor wenigen Tagen als zu klein.

Sein Teamkollege Robert Lewandowski sieht das komplett anders. "Es ist ja nicht so, dass wir nur 14 Spieler haben. Ich denke, die Kadergröße ist perfekt und kann unser großer Trumpf im Kampf um die Titel werden. Die Anzahl der Spieler ist genau richtig", sagte der Pole der Sport Bild.

Video

Der Stürmer erklärte auch, warum: "Sie sorgt dafür, dass alle Spieler motiviert sind und im Training alles geben - denn jeder Spieler sieht die Chance in der ersten Elf zu stehen. Wenn es zu viele Spieler gibt, hat man immer im Hinterkopf, dass man bei einem Fehler schnell auf die Bank muss."

"Kein Aufstieg bei Wechsel"

Lewandowski begründete auch seine Vertragsverlängerung beim Rekordmeister. "Ein Wechsel hätte für mich keinen Aufstieg bedeutet, wir können alle Titel holen. Bayern steht auf einer Stufe mit Real Madrid und dem FC Barcelona", sagte der Angreifer.

Zudem hob der Ex-Dortmunder seine Fitness hervor und betonte vor den nun anstehenden englischen Wochen: "Um mich muss sich niemand Sorgen machen. Ich falle nicht aus. Ich habe in zweieinhalb Jahren, seit ich bei Bayern bin, nur drei Pflichtspiele wegen Verletzungen verpasst. Und dabei bin ich immer nur sehr kurz verletzt gewesen."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel