Video

Kingsley Coman vom FC Bayern kann wieder trainieren und hat im Gespräch mit SPORT1 positive Nachrichten. Zwei weitere Bayern-Profis nehmen sogar am Mannschaftstraining teil.

Gute Nachricht für den FC Bayern: Kingsley Coman ist nach einer leichten Laufeinheit am Donnerstag mit Ball auf den Platz zurückgekehrt.

Der Franzose absolvierte im Trainingslager in Katar zunächst Stabilisationsübungen und dribbelte dann einige Meter mit dem Ball. Anschließend ging es für Coman dann auf einen Hügel, um kurze Sprints zu machen.

Coman: "Es fühlt sich gut an"

Nach knapp etwa 50 Minuten war für den Franzosen dann Schluss.

Reporter Christoph Küppers ist für SPORT1 in Doha vor Ort
Reporter Christoph Küppers ist für SPORT1 in Doha vor Ort © SPORT1-Grafik: Philipp Heinemann/SPORT1/Getty Images

Im Gespräch mit SPORT1 sagte er: "Alles okay. Es fühlt sich gut an. Ich hoffe, schon morgen wieder mit der Mannschaft trainieren zu können."

Dazu müsste aber zunächst die medizinische Abteilung grünes Licht geben. Man möchte den Franzosen nach seiner Knöchelverletzung langsam an die Mannschaft heranführen. 

Trainer Carlo Ancelotti absolvierte die fünfte Einheit des FC Bayern in Doha.

73 Minuten trainierte der Rekordmeister bei sommerlichen 24 Grad auf dem Gelände der Aspire Academy. Dieses Mal standen nach einem kurzen Aufwärmen für die fitten Spieler vor allem kleinere Spielformen wie etwa Handball oder ein "10 gegen 10" auf halbem Feld auf dem Programm.

Sanches leicht erkältet

Javi Martinez und Sven Ulreich absolvierten dabei die erste komplette Trainingseinheit mit der Mannschaft.

Dass Renato Sanches dieses Mal nicht mit von der Partie war, ist nicht besorgniserregend. Der Portugiese ist leicht erkältet, seine Pause eine reine Vorsichtsmaßnahme.

Am Abend hat die Mannschaft frei. Einige Spieler werden das ATP-Turnier in Doha besuchen. Thomas Müller, Philipp Lahm und Mats Hummels wollen golfen gehen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel