vergrößernverkleinern
Der Chilene Eduardo Vargas ist in Sorge um seinen Bruder Camillo © Getty Images/ Instagram.com/eduardovargasrj1

Schock für den Hoffenheimer Eduardo Vargas. Sein Bruder soll Opfer von Polizeigewalt geworden sein. Durch einen Instagram-Post macht der Fußballer darauf aufmerksam.

TSG Hoffenheims Eduardo Vargas ist derzeit in großer Sorge um seinen Bruder und erhebt schwere Anschuldigungen gegen die Polizei.

Camillo und der gemeinsame Cousin sollen laut den chilenischen Medien El Grafico und La Tercera Opfer von Amtsmissbrauch geworden sein. In der chilenischen Stadt Quintero haben angeblich Polizisten die Männer im Zuge einer Kontrolle schwer verprügelt, wie der chilenische Nationalspieler in einem mittlerweile gelöschten Instagram-Post bekundet.

Dieses Bild soll Eduardo Vargas' verletzten Bruder zeigen © Instagram.com/eduardovargasrj1

Vargas' Post zeigt ein Bild von einem Mann, dessen Gesicht mit Blutergüssen übersät ist und fordert mögliche Zeugen auf, sich bei ihm zu melden. Chilenische Medien berichten von einem Streit zwischen den beiden Parteien, die Polizisten sollen infolgedessen gewalttätig geworden sein.

Die Justiz distanziert sich jedoch von den Anschuldigungen. Der Stürmer selbst war in die Vorgänge nicht involviert und wird mit Chile wie geplant ab 10. Januar am China-Cup teilnehmen, das gab Hoffenheim auf SPORT1-Nachfrage bekannt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel