vergrößernverkleinern
RB Leipzig v Hertha BSC - Bundesliga
Hertha BSC kommt Fehlverhalten seiner Fans teuer zu stehen © Getty Images

Bundesligist Hertha BSC muss wegen Fehlverhaltens seiner Fans eine Geldstrafe von 24.000 Euro zahlen. Im Pokalspiel beim FC St. Pauli hatten Berliner Fans im Gästeblock Pyrotechnik abgebrannt. Beim Bundesliga-Spiel bei RB Leipzig am 17. Dezember hielten Hertha-Fans ein Banner mit diffamierendem Inhalt hoch.

Zweitligist Arminia Bielefeld wurde wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger in drei Fällen zu einer Strafe von 9000 Euro verurteilt. Vor Beginn des DFB-Pokalspiels bei Rot-Weiss Essen am 20. August 2016 wurde im Gästeblock Pyrotechnik gezündet.

Ferner warfen Fans beim Spiel bei St. Pauli am 10. September 2016 fünf Bierbecher und eine Klebebandrolle auf das Spielfeld. Vor dem Anpfiff des Spiels beim VfL Bochum wurden fünf Ordner bei Rangeleien mit Bielefelder Fans verletzt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel