vergrößernverkleinern
Heribert Bruchhagen ist Vorstandsvorsitzender beim Hamburger SV
Heribert Bruchhagen ist Vorstandsvorsitzender beim Hamburger SV © Getty Images

In der kommenden Saison wird das Team des Hamburger SV ein neues Gesicht bekommen. HSV-Boss Heribert Bruchhagen kündigt Veränderungen an.

Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen hat unabhängig vom Klassenverbleib größere Veränderungen im Kader des abstiegsbedrohten Bundesligisten Hamburger SV angekündigt.

"Dem HSV steht ein Umbruch bevor, das kann ich schon sagen. Was genau geschehen wird, darüber zu reden, ist es zu früh und jetzt auch nicht zielführend. Aber es wird sich einiges tun", sagte Bruchhagen vor dem wegweisenden Auswärtsspiel beim direkten Konkurrenzen FC Augsburgs am Sonntag (ab 15.30 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) der Welt am Sonntag.

Darmstadt-Spiel wirkt nach

Vor allem aufgrund der zuletzt schwachen Vorstellung beim 1:2 gegen Schlusslicht Darmstadt sieht sich der 67-Jährige zum Handeln veranlasst. "Ich habe keine Erklärung für das Darmstadt-Spiel. Speziell, dass wir so wenig Torchancen herausgespielt haben, hat mich besorgt gemacht. Natürlich fehlten wichtige Spieler, aber das darf gegen Darmstadt ja keine Ausrede sein. Das hätte ich nicht für möglich gehalten", meinte Bruchhagen, der erst im Dezember sein Amt beim HSV angetreten hatte.

Im Klub sei derzeit die Furcht vor dem Sturz in Liga zwei spürbar. "Ob die Spieler Angst haben, weiß ich nicht, aber die Leute hier in der Geschäftsstelle, die von einem Abstieg unmittelbar betroffen wären, die haben mit Sicherheit Angst um den Verein. Ich übrigens auch, und alle, die hier Verantwortung tragen. Denn ein Abstieg hätte mit Sicherheit nachhaltige Auswirkungen auf den Klub", sagte Bruchhagen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel