Video

München - Nach dem Aus in der Champions League und im Pokal hängt beim FC Bayern der Haussegen schief. Trainer Carlo Ancelotti äußert sich zur Misere. Die PK zum Nachlesen.

Erst der bittere K.o. in der Champions League, dann das unerwartete Aus im Halbfinale des DFB-Pokals: Beim FC Bayern hängt der Haussegen schief. 

Vor dem Bundesliga-Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg (Samstag, ab 18.30 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm) hat sich der in die Kritik geratene Trainer Carlo Ancelotti zur Misere des Rekordmeisters geäußert.

SPORT1 hat die Pressekonferenz zum Nachlesen.

+++ Das war's +++

Ancelotti verabschiedet sich einstweilen vom Pressepodium.

+++ "Er sagt, was er denkt" +++

Auf die Nachfrage, ob er sich wirklich gut mit Ribery versteht, erklärt Ancelotti: "Er ist ein guter Mann. Ein ehrlicher Mann. Ich habe viel Vertrauen in ihn, denn er sagt, was er denkt. Er hat keine zwei Gesichter."

+++ Zoff mit Ribery? +++

"Ich muss Entscheidungen treffen. Wenn mir die Leistung nicht gefällt, muss ich auch reagieren und wechseln. Er versteht das, er weiß, dass Auswechslungen dazugehören. Der professionelle Aspekt hat keinen Einfluss auf die persönliche Beziehung. Wir verstehen uns sehr gut."

Video

+++ Ancelotti dankbar für Vertrauen +++

"Dieser Verein ist anders. Ich kann nur sagen, dass ich ein gutes Gefühl habe mit Bayern München. Ich habe vollstes Vertrauen. In mich. In den Verein. Und ich bin froh, dass der Verein auch vollstes Vertrauen in mich hat. Es gibt kein Problem. Rummenigge und Hoeneß kennen dieses Geschäft sehr gut und wissen im Gegensatz zu anderen, wie man mit solchen Situationen umgeht."

+++ Kritik am Training? +++

Medienberichten zufolge haben sich intern viele negativ zu Ancelottis Trainingsmethoden geäußert. "Das ist nicht wahr", betont der 57-Jährige, "die Spieler sind zufrieden mit dem Training. Ich spreche ja auch jeden Tag mit ihnen und sie haben sich nicht negativ geäußert. Sie sind glücklich über unsere Pläne. Und selbst wenn es nicht so wäre: Ich habe meinen Stil, ich habe meine Philosophie und möchte auch so weitermachen."

+++ Kein Wort zu Neuzugängen +++

"Ich möchte nichts über Spieler sagen, die nicht bei uns spielen. Ich konzentriere mich auf diese Saison. Über Transfers können wir sprechen, wenn der Ball ruht."

+++ Warum spielt Kimmich nicht? +++

"Ich habe viel Vertrauen in Kimmich. Jetzt und in der Zukunft. Es hat sich nichts geändert. Er kann in Zukunft vielleicht auf der Position von Philipp Lahm spielen, das müssen wir ausprobieren", sagt Ancelotti auf SPORT1-Nachfrage.

+++ Ancelotti kein Talentförderer? +++

"Wir haben junge Spieler hier, die bereit sind, für uns zu spielen. Vielleicht spielen sie nicht so oft wie andere in dieser Saison, aber es handelt sich um Spieler der Gegenwart und der Zukunft. Ich bin kein Jugendtrainer und auch kein Trainer für die erfahrenen Spieler. Ich bin hier, um Trainer von Bayern München zu sein und die bestmögliche Aufstellung zu wählen, damit Bayern München gewinnt."

+++ Trio für Wolfsburg fraglich +++

Hummels, Alaba und Boateng sind für das Spiel in Wolfsburg fraglich. "Wir müssen checken, ob sie spielen können", meint der Coach.

+++ "Müssen Reaktion zeigen" +++

Im Hinblick auf das Wolfsburg-Spiel sagt Ancelotti: "Es ist eine schwierige Situation. Wir müssen eine gute Reaktion zeigen, Punkte holen und versuchen, so schnell wie möglich die Bundesliga zu gewinnen."

Video

+++ "Verstehe die Kritik" +++

"Ich verstehe die Kritik und muss damit leben. Aber ich muss einfach cool bleiben, analysieren, weitermachen."

+++ Pokal-Aus: Ancelotti übt Selbstkritik +++

"Ich übernehme die Verantwortung für das Aus. Wir hatten die Chance, das Halbfinale gegen Dortmund zu entscheiden, wir hätten das 3:1 machen müssen."

+++ "Kleine Details entscheiden" +++

"Die kleinen Details entscheiden in großen Spielen. Zum Beispiel Verletzungen, manchmal auch Entscheidungen des Schiedsrichters. Das Team muss fit sein - und es fehlten uns einfach wichtige Spieler. Vor dem 8. April war noch alles gut. Dann kam die Verletzung von Lewandowski, dann die Verletzung von Hummels. Es war unglücklich."

+++ Los geht's +++

Ancelotti ist da und ergreift das Wort.

+++ PK beginnt gegen 12.30 Uhr +++

Der Italiener wird gegen 12.30 Uhr im Pressesaal an der Säbener Straße erwartet.

+++ Auf Coman folgt Thiago +++

Am Donnerstag zogen die Münchner ihre 21 Millionen Euro schwere Kaufoption für Kingsley Coman, ehe heute der nächste wichtige Grundstein für die Zukunft gelegt wurde: Mittelfeld-Ass Thiago Alcantara verlängerte seinen Vertrag bis 2021. Mehr Informationen hier.

+++ Löw hält Umbruch nicht für nötig +++

Bundestrainer Joachim Löw hält einen Umbruch beim Rekordmeister nicht für erforderlich.

Video

+++ Rummenigge nimmt Ancelotti in Schutz +++

Laut Karl-Heinz Rummenigge steht Ancelotti nach den jüngsten Pleiten nicht zur Debatte. "Carlo ist ein sehr guter und erfahrener Trai­ner. Seine Ver­trags­lauf­zeit ist be­kannt und darüber wird nicht diskutiert", sagte der Vorstandschef der Bild.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel