vergrößernverkleinern
Thilo Kehrer erzielte gegen Dortmund sein erstes Profitor
Thilo Kehrer erzielte gegen Dortmund sein erstes Profitor © Getty Images

Thilo Kehrer hat nach seinem Derbytreffer Oberwasser. Der 20-Jährige kommentiert nach dem Derby den Masken-Jubel von Pierre-Emerick Aubameyang.

Der Treffer im Derby gegen Borussia Dortmund hat Thilo Kehrer von Schalke 04 offenbar zusätzliches Selbstvertrauen gegeben.

Der 20-Jährige, der gegen den Erzrivalen sein erstes Profitor zum 1:1-Ausgleich erzielte, ließ es sich nicht nehmen, gegen Pierre-Emerick Aubameyang zu sticheln.

Dortmunds Stürmer hatte für Aufsehen gesorgt, weil er nach seinem Treffer mit einer Maske jubelte - ein Marketingag seines Sponsors Nike, wie sich später herausstellte. "Ich brauche keine Maske. Ich muss mein Gesicht nicht verstecken", sagte Kehrer, der nach seinem Treffer "nur" jubelnd zu den Fans gelaufen war.

Video

Aubameyang hatte sich durch seine Aktion den Zorn von Hans-Joachim Watzke aufgezogen. "Darüber werden wir noch mal reden. Dann wird es etwas schwieriger für ihn", sagte Watze. Sportdirektor Michael Zorc und Trainer Thomas Tuchel reagierten dagegen gelassener.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel