vergrößernverkleinern
1. FC Koeln v Eintracht Frankfurt - Bundesliga
Angela Merkel sah sich die Partie zwischen Köln und der Eintracht an © Getty Images

Köln - FC-Boss Werner Spinner zeigt sich nach der Partie gegen die Eintracht beeindruckt von der Fußball-Expertise der Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat bei ihrem Besuch der Partie zwischen dem 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt (1:0) FC-Chef Werner Spinner durch ihren Fußball-Sachverstand beeindruckt.

"Sie hat in der ersten Halbzeit sofort erkannt, dass das Spiel etwas durcheinander war", berichtete Spinner in einem Interview mit der Bild: "Ich glaube nicht, dass es in der Regierung viele Leute gibt, die so viel Ahnung von Fußball haben."

Merkel hatte sich in Köln am vergangenen Dienstag vor dem Anpfiff der Begegnung ein persönliches Bild von der Flüchtlingsarbeit des Klubs gemacht. Trotz ihres Jubels über das Siegtor der Rheinländer sieht Spinner die Regierungsgchefin nicht als FC-Anhängerin.

"Sie hat sich für uns als Gastgeber gefreut. Ansonsten verhält sie sich, wenn es nicht um die Nationalmannschaft geht, neutral. Aber ich bin sicher, dass sie einen positiven Eindruck vom FC mitgenommen hat", so Spinner.

Merkel ist Ehrenmitglied des jetzigen Regionalligisten Energie Cottbus.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel